Anthologie · Bücher · Englisch · Horror · Klassiker · Romantik

Robert W. Chambers: The King in Yellow

Originaltitel: The King in Yellow

Autor: Robert W. Chambers

Verlag: Wordsworth Editions

Genre:  Klassiker, Horror, Romantik, Englisch, Anthologie

Seitenzahl: 179

Erstveröffentlichung (The King in Yellow): 1895

ISBN: 978 1 84022 644 7

Klappentext:

‚…I read it and reread it, and wept and laughed and trembled with horror which at all times assails me yet‘.

With its strange, imaginative blend of horror, sicnece fiction, romance and lyrical prose, Robert W. Chambers‘ The King in Yellow is a classic masterpiece of weird fiction. This series of vaguely connected stories is linked by the presence of a monstrous and suppressed book which brings fright, madness and spectral tragedy to all those who read it. An air of futility and doom pervade these pages like a sweet insidious poison. Dare you read it?

This collection has been called the most important book in American supernatural fiction between Poe and the moderns. H. P. Lovecraft, creator of the famed Cthulu Mythos, whose own fiction was greatly influenced by this book stated that The King in Yellow ‚achieves notable heights of cosmic fear‘.

Liebes The King in Yellow,

vor einiger Zeit habe ich den Namen Robert W. Chambers in einem Satz mit H.P. Lovecraft gelesen, weswegen ich unbedingt mal etwas von deinem Autor lesen wollte. Da kamst du mir als Kurzgeschichtensammlung ganz gelesen, um einen Einblick in seine Werke zu erhalten.

Ich hatte eine Mischung aus Lovecraft und Poe erwartet und deine ersten Kurzgeschichten, also diejenigen, die sich wirklich um das fiktive Buch The King in Yellow handeln, wurden dem auch durchaus gerecht. Weiterlesen „Robert W. Chambers: The King in Yellow“

Advertisements
Bücher · Romantik

Antoine Laurain: Liebe mit zwei Unbekannten

Originaltitel: La femme au carnet rouge

Autor: Antoine Laurain

Verlag: Atlantik

Genre: Romantik

Seitenzahl (Hardcover): 240

Erscheinungsjahr: 2015

ISBN: 978-3-455-60017-9

Klappentext:

Laure und Laurent sind sich nie begegnet. Beide leben in Paris. Eines Morgens findet Laurent eine elegante Damenhandtasche – augenscheinlich gestohlen und achtlos weggeworfen. Die Tasche verrät ihm zwar nicht den Namen der Besitzerin, doch ihr Inhalt gibt einiges über sie preis: Fotos, ein altmodischer Spiegel, ein Roman mit Widmung des Autors und ein rotes Notizbuch, in dem die Unbekannte ihre geheimsten Gedanken und Träume festgehalten hat. Laurent ist fasziniert von dieser Frau, immer mehr verliebt er sich in ihre Gedanken. Also beschließt er, sich auf die Suche nach ihr zu machen. Aber wie soll er sie finden?

Über ein Video des Booktubers jessethereader bin ich auf diese kurze Liebesgeschichte aufmerksam geworden. Dabei habe ich mich weniger auf die Liebesgeschichte selbst als auf das Format eines Notizbuches gefreut. Ich mag Montage-Geschichten einfach. Weiterlesen „Antoine Laurain: Liebe mit zwei Unbekannten“

Bücher · Fantasy · Mystery · Romantik

Erin Morgenstern: Der Nachtzirkus

20170201_155720.jpgOriginaltitel: The Night Circus

Autor: Erin Morgenstern

Verlag: Ullstein

Genre: Mystery, Romantisch, Fantasy

Seitenzahl: 461

Erscheinungsjahr: 2013

ISBN: 978-3-548-28549-8

Klappentext:

Er kommt ohne Ankündigung und hat nur bei Nacht geöffnet: der Cirque des Rêves – Zirkus der Träume. Um ein geheimnisvolles Freudenfeuer herum scharen sich phantastische Zelte, jedes eine Welt für sich, einzigartig und nie gesehen. Doch hinter den Kulis-sen findet der unerbittliche Wettbewerb zweier verfeindeter Magier statt. Sie bereiten ihre Kinder darauf vor, zu vollenden, was sie selber nie geschafft haben: den Kampf auf Leben und Tod zu entschei-den. Doch als Celia und Marco einander schließlich begegnen, geschieht, was nicht vorgesehen war: sie verlieben sich rettungslos ineinander …

Es gibt etliche Menschen auf dieser Welt, die das Buch lieben, und bereit sind dreistellige Beträge für die ledergebundene Ausgabe dieser Zirkusgeschichte auszugeben. Und ich kann durchaus verstehen, was den Nachtzirkus für sie zu so einem besonderen Buch macht. Weiterlesen „Erin Morgenstern: Der Nachtzirkus“

Bücher · Englisch · Jugendbücher · Romantik

Anna Breslaw: Scarlett Epstein Hates it Here

20161106_132449.jpgOriginaltitel: Scarlett Epstein Hates it Here

Autor: Anna Breslaw

Verlag: Razorbill

Genre: Englisch, Jugendbuch, Romantik

Seitenzahl: 280

ISBN: 978-1-59514-835-3

Klappentext:

Meet Scarlett Epstein, BNF (Big Name Fan) in her online community of fanfiction writers, world-class nobody at Melville High. Her best (read: only) IRL friends are Avery, a painfully shy and annoyingly attractive book-worm and Ruth, her weed-smoking seventy-three-year-old neigbor.

When Scarlett’s beloved TV show is canceled and her longtime crush, Gideon, is sucked out of her orbit and into the dark and distant world of Populars, Scarlett turns to the fanfic message boards for comfort. This time, though, her subjects aren’t the swoon-worthy stars of her fave series – they’re the real-life kids from her high school. And if they ever find out what Scarlett truly thinks about them, she’ll be trhust into a situation far more dramatic than anything she’s ever seen on TV …

Weiterlesen „Anna Breslaw: Scarlett Epstein Hates it Here“

Bücher · Drama · Englisch · Jugendbücher · Romantik

Love Letters to the Dead

wpid-20150805_151834.jpgOriginaltitel: Love Letters to the Dead

Autor: Ava Dellaira

Verlag: Hot Key Books

Genre: Jugendbuch, Romantik, Drama, Englisch

Seitenzahl (inklusive Nachwort): 327

Erscheinungsjahr: 2014

Mir war mal wieder nach einem englischsprachigen Buch, als ich diese Taschenbuchausgabe von Love Letters to the Dead fand, um das ich schon ein Weilchen herumpirscht. Daran ist nicht zuletzt wohl auch das Cover schuld, das mich vom ersten Anblick an angezogen hat. Der Klappentext besagt Folgendes:

„I simply loved this book. Love Letters to the Dead ist more than a stunning debut. It is the announcement of a bold new literary voice.“ Stephen Chbosky, autor of The Perks of Being a Wallflower

Sometimes the best letters go unanswered

It begins as an assignment for English class: write a letter to a dead person. Laurel chooses Kurt Cobain – he died young, and so did Laurel’s sister May – so maybe he’ll understand what Laurel is going trhough.

Soon Laurel is wirting letters to lots of dead people – Janis Joplin, Heath Ledger, River Phoenix, Amelia Earhart, Amy Winehouse… It’s like she can’t stop. She writes about her new high school, her new friends, her first love – and her shattered life.

But the ghosts of Laurel’s past can’t be contained between the lines of a page forever. She must face up to them – before they consume her.

Im Grunde fasst der Klappentext die Handlung also recht gut zusammen. Laurel, die nach dem Tod ihrer Schwester ihre eigenen Identität Weiterlesen „Love Letters to the Dead“