Bücher · Humor/Unterhaltung

Homer Hickam: Albert muss nach Hause

Originaltitel: Carrying Albert Home

Autor: Homer Hickam

Verlag: Harper Collins

Genre: Roman

Seitenzahl: 528

Erschienungsjahr (DE): 2017

ISBN: 978-3-95967-126-2

Es ist wahr. Es ist schön. Und es ist fast genau so gewesen.

Homer liebt Elsie. Und Elsie liebt Albert. Eigentlich einfach. Bis auf ein großes grünes Manko: Albert ist ein Alligator. Und Homer will sein Badezimmer keinen Tag länger mit einem bissigen Reptil teilen. Elsie entscheidet sich für Homer – unter einer Bedingung: Gemeinsam müssen sie Albert nach Hause bringen. Vom trostlosen West-Virginia ins sonnenverwöhnte Florida. Mit dem Alligator auf dem Rücksitz ihres Buicks unternehmen sie die Fahrt ihres Lebens – und die führt sie weiter, als sie es sich hätten träumen lassen.

Klappentext

Ich gebe es zu: Ich habe das Buch zum Geburtstag geschenkt bekommen und hätte es sonst wohl nie gelesen. Trotzdem wollte ich der Geschichte eine Chance geben.

Weiterlesen „Homer Hickam: Albert muss nach Hause“
Werbeanzeigen
Bücher · Märchen und Sagen

Manfred Lemmer: Der Saalaffe

Originaltitel: Der Saalaffe

Herausgeber: Manfred Lemmer

Verlag: mitteldeutscher verlag

Genre: Märchen & Sagen

Seitenzahl: 144

Erscheinungsjahr: 2015

Klappentext:

Die Saalestadt Halle und ihre Umgebung sind reich an Sagen und Legenden. 1989 veröffent-lichte Manfred Lemmer erstmals eine Auswahl von 87 Sagen, die bis heute nichts von ihrem Zauber eingebüßt haben. In ihnen tauchen Nixen und Hexen, Kobolde und der Teufel auf, dazu bekannte Gestalten wie Kardinal Albrecht, Ludwig der Springer oder Till Eulenspiegel. Ein Lesevergnügen für Jung und Alt.

Weiterlesen „Manfred Lemmer: Der Saalaffe“

Bücher · Jugendbücher · Sachbuch

Sonja Eismann: Ene, Mene, Missy!

Originaltitel: Ene, mene, Missy! – Die Superkräfte des Feminismus

Autorin: Sonja Eismann

Verlag: S. Fischer Verlag

Genre: Sachbuch, Jugendbuch

Seitenzahl: 256

Erscheinungsjahr: 2017

ISBN: 978-3-7335-0258-4


Beyoncé tut es.

Lena Dunham tut es.

Miley Cyrus tut es.

Emma Watson tut es.

Charlotte Roche tut es.

Sie bezeichnen sich als Feministinnen.

Denn Feministinnen sind intelligent, stark und sexy, und es gibt auch heute noch 1000 gute Gründe, sich für Gleichberechtigung einzusetzen.

Tu du es auch!

– Klappentext

Vergangenen Sommer haben meine Mitbewohnerin und ich uns gegenseitig ein paar feministische Bücher ausgeliehen. Eines davon war Ene, mene, Missy!, das als lockere Einführung in das Thema daherkommt.

Weiterlesen „Sonja Eismann: Ene, Mene, Missy!“
Anthologie · Bücher · Englisch · Horror · Klassiker · Romantik

Robert W. Chambers: The King in Yellow

Originaltitel: The King in Yellow

Autor: Robert W. Chambers

Verlag: Wordsworth Editions

Genre:  Klassiker, Horror, Romantik, Englisch, Anthologie

Seitenzahl: 179

Erstveröffentlichung (The King in Yellow): 1895

ISBN: 978 1 84022 644 7

Klappentext:

‚…I read it and reread it, and wept and laughed and trembled with horror which at all times assails me yet‘.

With its strange, imaginative blend of horror, sicnece fiction, romance and lyrical prose, Robert W. Chambers‘ The King in Yellow is a classic masterpiece of weird fiction. This series of vaguely connected stories is linked by the presence of a monstrous and suppressed book which brings fright, madness and spectral tragedy to all those who read it. An air of futility and doom pervade these pages like a sweet insidious poison. Dare you read it?

This collection has been called the most important book in American supernatural fiction between Poe and the moderns. H. P. Lovecraft, creator of the famed Cthulu Mythos, whose own fiction was greatly influenced by this book stated that The King in Yellow ‚achieves notable heights of cosmic fear‘.

Liebes The King in Yellow,

vor einiger Zeit habe ich den Namen Robert W. Chambers in einem Satz mit H.P. Lovecraft gelesen, weswegen ich unbedingt mal etwas von deinem Autor lesen wollte. Da kamst du mir als Kurzgeschichtensammlung ganz gelesen, um einen Einblick in seine Werke zu erhalten.

Ich hatte eine Mischung aus Lovecraft und Poe erwartet und deine ersten Kurzgeschichten, also diejenigen, die sich wirklich um das fiktive Buch The King in Yellow handeln, wurden dem auch durchaus gerecht. Weiterlesen „Robert W. Chambers: The King in Yellow“

Bücher · Englisch · Jugendbücher

Josh Sundquist: Love and First Sight

Originaltitel: Love and First Sight

Autor: Josh Sundquist

Verlag: Little, Brown Books for Young Readers

Genre: Jugendbuch, Englisch

Content Note: Blindheit, Heilung, Mobbing

Seitenzahl: 304

Erscheinungsjahr: 2017

ISBN: 978-0-316-30536-5

Klappentext:

Love is one thing you don’t need to see to believe.

On his first day at a new school, blind sixteen-year-old Will Porter acciden-tally groped a girl on the stairs, sat on another student in the cafeteria, and somehow drove a new classmate to tears without ever saying a word. High school can only get better from there, right?

As Will starts to find his footing, he develops a crush on a sweet but shy girl named Cecily. Then an unprecedented opportunity arises: an experi-mental surgery tha could give Will eyesight for the first time in his life. But learning to see is more difficult than Will ever imagined, and he soon realizes that the sighted world has been keeping secrets. It turns out Cecily doesn’t meet traditional defnitions of beauty – in fact, everything he’d heard about her appearance was a lie by their so-called friends to get the two of them together. Does it matter what Cecily looks like? No, not really. But then why does Will feel so betrayed?

Liebes Love and First Sight,

ich habe dich gefunden, weil ich während eines Internetausfalls auf der Suche nach einer eher leichten Wochenendlektüre war. Und obwohl deine Geschichte sich auch mit ernsten Themen befasst, klang der Klappentext doch locker genug, dass meine Wahl auf dich fiel. Weiterlesen „Josh Sundquist: Love and First Sight“