Stäcker & Seitz: Nana … der Tod trägt pink

0

20161206_142939.jpgOriginaltitel: Nana … der Tod trägt Pink

Autor: Barbara Stäcker & Dorothea Seitz

Verlag: Irisiana

Genre: Bildband, Biographie, Erfahrungsberichte

Seitenzahl: 176

Erscheinungsjahr: 2013

ISBN: 978-3-424-15196-1

Klappentext:

Warum ist Nanas Geschichte so anders?

Normalerweise meint man, ein schwerkranker, dem Tod geweihter Mensch versteckt sich und zieht sich zurück. Nana jedoch hat sich in dieser Zeit selbst gefunden und dies öffentlich gemacht. Mal zeigt sie sich selbstbewusst, mal verletzlich, mal verspielt, mal nachdenklich, mal tough auf den beeindruckenden Bildern, die in ihrem letzten Lebensjahr entstanden sind. Sie hat nicht nach Sinn gesucht, sondern ihn für sich gefunden. Ihr letzter Wunsch war es, dass auch anderen Menschen, die wie sie vom Leben herausgefordert werden, sich selbstbestimt mit dem Tod auseinandersetzen. Dieses Buch ist sowohl das berührende Vermächt-nis einer außergewöhnlichen, jungen Frau als auch eine informative Lektüre für alle, die mehr wissen wollen.

Darf man ein Buch mit einer derartigen Thematik überhaupt rezensieren und dabei auch kritisieren? Lasst es mich versuchen. Denn Nana … der Tod trägt Pink war für mich ein ganz besonderes Buch. Nicht nur, dass ich ebenfalls einen Krebsfall in der Familie habe, sondern auch andere Parallelen (und seien es „Banalitäten“ wie ein ähnlicher Musikgeschmack) gefunden habe. Weiterlesen

Schmitz‘ Katze

2

978-3-596-17978-7Originaltitel: Schmitz‘ Katze – Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal

Autor: Ralf Schmitz

Verlag: Fischer

Genre: Humor, Sachbuch, Erfahrungsberichte, Ratgeber

Seitenzahl: 265

Erscheinungsjahr: 2008

Persönlich würde ich mich eher zur Fraktion der Nicht-Katzenbesitzer zählen, denn eine Hofkatze ist doch etwas völlig anderes als eine Hauskatze, allerdings werde ich wohl eines fernen Tages vielleicht mal selbst einen solchen Vierbeiner besitzen und so griff ich zu Schmitz‘ Katze. Ein Katzenbuch von einem Comedian als Ferienlektüre, da kann man ja eigentlich nicht so viel falsch machen, oder?  Der Klappentext verspricht zumindest Folgendes:

>>Das Beste, was zu diesem Thema geschrieben wurde, seit Tennessee Williams‘ >Die Katze auf dem heißen Blechdach<.<< [Otto Waalkes]

Manche Männer leben mit einer Frau zusammen – Ralf Schmitz mit einer Katze. Und das seit 23 Jahren! Doeses eheähnliche Verhältnis wirft natürlich fragen auf:

● Ist das Zusammenleben mit einer Katze wirklich so anders als mit einer Frau?

● Wer veralbert hier wen den ganzen Tag?

● Was macht die Katze würgend im Schrank?

● Wie eifersüchtig ist die Katze, und was hat sie ausgerechnet jetzt in Ralfs Bett zu suchen?

>Schmitz‘ Katze< ist witzig, verblüffend und vor allem – autobiographisch!

Weiterlesen

icool

0
Bild012

Das Cover – der Aufkleber mit dem Strichcode stammt aus der örtlichen Bibliothek

Originaltitel: icool – Wir sind so jung, so falsch, so umgetrieben

Autor: Ric Graf

Verlag: rowohlt

Genre: Jugendbuch, Gesellschaftskritik, Erfahrungsberichte, Biographie

Seitenzahl: 206

Erscheinungsjahr: 2006

Preis: 7,90€

Zwar waren meine Erwartungen nicht allzu hoch, jedoch hätte ich bei folgendem Klappentext doch irgendwie etwas anderes erhofft:

<<Was bleibt von dieser Generation übrig, wenn man Coolness subtrahiert? Weiterlesen

Wahnsinn im Kopf

0

Originaltitel: The Quiet Room – A Journey out of the Torment of Madness

Autor: Lori Schiller

Verlag: Bastei Lübbe

Genre: Erfahrungsberichte, Biographie

Seitenzahl: 365

Erscheinungsjahr: 1996

Preis: 7,05€

Zu diesem Buch gibt es eine kleine Geschichte von mir vorab. Es war auf dem Schwarzmühlenmarkt, der eigentlich mal ein Tiermarkt war, mittlerweile aber Weiterlesen