Blogparade: Du und dein Blog

13

Salvete, homines!

Es ist eine Weile her, dass ich irgendwelche Fragen beantwortet habe. Und da hat Steffi von angeltearz liest neulich einfach mal eine Blogparade aus dem Boden gestampft, die eingeschlagen ist wie eine Bombe. Als gefühlt eine der Letzten möchte ich mich nun auch ihren Fragen stellen.

1. Wer bist du? Stell dich vor!

Okay, moin. Weiterlesen

25 Bookish Facts About Me

3

Salvete, Homines!

Die liebe Moane von Worte sind wie Wind war neulich fleißig und hat mich auch zum 25 Bookish Facts About Me Tag getaggt. Dann wollen wir doch mal anfangen.

  1. Ich ziehe Taschenbücher meist Hardcovern vor.
  2. Es beruhigt mich, wenn Bücher, die ich mir von jemandem ausgeliehen habe, bereits Leserillen haben.
  3. Ich habe kein Notizbuch für Zitate – ich schreibe sie auf meine Wände.
  4. Jegliche Form der Social-Media-Interaktion mit Autoren verwandelt mich ein freudig-quietschendes Etwas.
  5. Ich lese nicht gerne unmittelbar vor dem Schlafengehen.
  6. Meine Wunschliste ist größer als mein SuB.
  7. Noch besitze ich keinen eReader.
  8. Ebenfalls noch keinen Audible-Account.
  9. Ohne Harry Potter hätte ich meinen Freund nicht kennengelernt.
  10. Es fällt mir leichter, mich auf Bücher als auf Filme oder Serien zu konzentrieren.
  11. Ich würde gerne einem Buchclub oder Bücherstammtisch beitreten, lebe allerdings momentan noch mitten im Nirgendwo.
  12. Menschen, die eine Sprache als Leistungskurs wählen, aber die Lektüren nicht lesen (wollen), irritieren mich.
  13. Am liebsten würde ich alle Bücher auf meinem SuB gleichzeitig lesen.
  14. Ich wünschte, der nächste Waterstones wäre näher als Amsterdam.
  15.  Nur ein einziges meiner Lesezeichen habe ich mir selbst gekauft.
  16. Es gibt exakt zwei Bücher, die mir unglaublich negativ in Erinnerung geblieben sind: Die Judenbuche von Annette von Droste-Hülshoff und den ersten Band von Oksa Pollock von Anne Plichota und Cendrine Wolf.
  17. Ich war noch nie auf einer Buchmesse.
  18. Damals bei SchülerVZ hatten die meisten meiner Gruppen Warrior Cats oder Harry Potter zum Thema.
  19. In meiner Familie gibt es kaum andere Leser/innen.
  20. Mein Leseverhalten besteht überwiegend aus „Keine Lust zu lesen“ und Binge Reading.
  21. Als ich bei einem Entwicklungstest vor der Einschulung gefragt wurde, warum ich denn zur Schule möchte, lautete meine Antwort: „Ich will lesen lernen.“
  22. Sobald ich das dann einigermaßen konnte, gab es auch kein Halten mehr. Da musste selbst die Werbung auf polnischen Lastwagen entziffert werden.
  23. Wenn ich Hardcover lese, nehme ich den Schutzumschlag immer ab. Sonst überlebt der das nicht.
  24. Ich beneide und bewundere die Menschen, die mit ihren Buchhändlern per Du sind, weil ich selbst generell verkäufer-scheu bin.
  25. Ich kann absolut keine Horrorfilme schauen – aber Stephen King mitten in der Nacht zur Beruhigung lesen, weil ich nicht schlafen kann, ist kein Problem.

Das waren also meine 25 Fakten. Wer den Tag ebenfalls machen möchte, soll sich keinen Zwang antun und ihn einfach mitnehmen.

Gezeichnet Seitenfetzer

Liebster-Award, Klappe die Dritte!

0

Salvete, Homines!

Vor etwas mehr als einem Jahr wurde ich das letzte Mal zum Liebster-Award getaggt. Und auch diesmal werde ich niemanden explizit taggen, jedoch darf jeder gerne meine damaligen Fragen mitnehmen. Diesmal hat mich Moana von Worte sind Wind – A Song of Blood and Fire getaggt. Kommen wir also zu ihren Fragen:

1. Was stört dich am meisten bei gebrauchten Büchern (Leserillen, Eselsohre, vergilbt etc)?

Tatsächlich gehöre ich zu denjenigen Menschen, die eigentlich kein Problem mit gebrauchten Büchern hat – sofern sie auch wie Bücher behandelt wurden. Meine Harry-Potter-Bücher sind beispielsweise (mit Ausnahme der drei Zusatzbücher) von eBay. Leserillen sind je nach Ausmaß akzeptabel. Bei manchen Büchern lassen sie sich einfach nicht vermeiden. Wenn sie aber vorsätzlich durch das berüchtigte Umknicken, wie man es vielleicht bei einer Zeitschrift machen kann, ist das Buchverletzung. Mal im Ernst, ein 150-Seiten Büchlein kann man auch ohne grobe Zerstörung lesen. Außerdem sind Eselsohren sowie grobe Verschmutzungen absolutes No-Go.

2. Wonach ist dein Bücherregal sortiert (Farbe, Verlag…)?

Meine Regale sind mehr oder weniger nach Genre und dann nach „Gefühl“ sortiert. So schwammig wie es sich liest, ist das System auch, aber bestimmte Bücher gehören einfach zusammen ins Regal (bestes Beispiel dafür sind aktuell wohl Onkel Montague und Der Monstrumologe). Zwar finde ich Regenbogen-Regale ziemlich schön, allerdings braucht man dafür meiner Meinung nach wirklich raumhohe Regale – und selbst dann würde mich wohl stören, dass Teile mancher Reihen verstreut ständen. Bei der Autoren-Sortierung würde dann wieder mein „Gefühl“ nicht passen, wobei ich schonmal darüber nachgedacht habe, ältere Bücher nach Geburts- oder Todesdatum des Autors zu sortieren.

3. Welchen Buchcharakter hättest du am liebsten als Bruder/Schwester?

Ich als bekennender Tyrion-Lannister-Fan hätte ebendiesen schon gerne als Bruder. Ich wette, da würden sich einige lustige sowie geistreiche Gespräche ergeben.

4. Dein Lieblingsverlag?

Das ist eine echt gemeine Frage. Generell zolle ich aber insbesondere denjenigen Verlägen Respekt, die sich die Mühe machen, Mangas zu uns nach Deutschland zu holen. Was wären wir nur ohne euch.

5. Liest du auch Rezensionsexemplare? Wo bekommst du sie her?

Nein. Ich möchte nicht unter zu großem Zwang lesen oder ein schlechtes Gewissen bekommen, wenn Buch XY zu lange auf meinem SuB vor sich hin vegetiert.

6. Liest du auch Manga/Comics?

Nein. Ich hasse Mangas abgrundtief. 😉

7. Deine Lieblingslesezeit?

Definitiv morgens an einem Tag, an dem kaum Pflichten auf mich warten. Es gibt nichts Schöneres.

8. Liest du nach Plan oder nach Lust und Laune?

Ich nehme mal an, die Frage ist auf die Wahl des Lesestoffs bezogen. Meist lese ich nach Lust und Laune, wobei ich seit Anfang des Jahres einen groben Plan aufgestellt habe, was ich ungefähr wann lesen möchte.

9. Hast du auch schon Klassiker gelesen (freiwillig)?

Siehe Frage 6. Insbesondere Lovecraft und Poe sind totaaal doof.

10. Wonach kaufst du deine Bücher (Cover, Klappentext, Empfehlungen…)?

Cover-Käufe kommen bei mir zwar selten vor, ab und an passiert es aber schon (auch hier könnte ich auf die oben bereits verlinkten Schätze verweisen, die unzertrennlich im Regal stehen). Meist ist es eine Mischung aus Klappentext und Meinungen, seien es die von Freundinnen, Bloggern, Booktubern… wenn ich öfter über den Titel eines Buches stolpere, schaue ich, ob es meinen Geschmack vielleicht treffen könnte. Aber ich finde auch Buchlisten á la „Bücher, die man gelesen haben muss“ immer wieder spannend.

11. Hat sich durch das Bloggen dein Leseverhalten verändert?

Puh. Ich blogge schon eine ganze Weile, da ist die Frage schwer zu beantworten. Der Blog bringt wohl einen gewissen Ansporn mit sich, mehr zu lesen und sich nicht zu schnell in Leseflauten zerren zu lassen. Allerdings ist auch die Frage, wie mein Leseverhalten ohne Blog wohl wäre.

Das war’s soweit von meiner Seite. Stattet doch Moanas Blog einen kleinen Besuch ab, wenn ihr mögt.

Gezeichnet Seitenfetzer

 

 

Liebster Award, Klappe die Zweite!

0

Salvete, Homines!

Tatsächlich wurde ich nun zum zweiten Mal mit dem Liebster Award versehen. Diesmal von der lieben Juna, deren Namen ich im Übrigen gerade sehr schön finde. Da ich allerdings bereits vor einer Weile mit dem Award versehen wurde, werde ich diesmal darauf verzichten, ihn weiterzureichen bzw. übergebe ihn an all jene, die bislang von niemandem getaggt wurden und dennoch gerne ein paar Fragen beantworten würden. Die entsprechenden Fragen findet ihr in meinem ersten Post zum Thema. Doch kommen wir nun zu den Fragen, die Juna mir gestellt hat.

1. Wann und warum hast du angefangen zu bloggen? Weiterlesen

Blogparade #001 – Büchtertipps zur Weihnachtszeit

2

Salvete, Homines!

Zum ersten Mal macht Seitenfetzer bei einer Blog-Parade mit. Hierbei handelt es sich um die von der Tintenelfe vom Tintenhain und  Aleshanee von Weltenwanderer ins Leben gerufene „Büchertipps zur Weihnachtszeit“-Blogparade.

blogpa10

Da ich schon so manches (vor)weihnachtliche Buch rezensiert habe, wird dieser Post eine kleine Übersicht der bisherigen Rezensionen der letzten Jahre werden. Los geht’s! Weiterlesen