Kevin Dutton: Psychopathen – Was man von Heiligen, Anwälten und Serienmördern lernen kann

20170201_155945.jpgOriginaltitel: The Wisdom of Psychopaths – Lessons in Life from Saints, Spies and Serial Killers

Autor: Kevin Dutton

Verlag: dtv

Genre: Sachbuch

Seitenzahl (physische Ausgabe):  320

Erscheinungsjahr: 2013

ISBN: 978-3423249751

Klappentext:

Sind Sie ein Psychopath?

Natürlich sind Sie kein Psychopath. Vielleicht sind Sie eine Führungskraft oder ein sehr spiritueller Mensch. Sie haben Charme, Sie sind unerschrocken und risikofreudig, können harte Entscheidungen treffen. Sie sind sehr aufmerksam und können sich gut auf ein Ziel konzentrieren. Sie werden feststellen, dass das Eigenschaften sind, die Sie mit Psychopathen teilen. Selbstredend sind diese Eigenschaften nützlich, wenn man ein Serienmörder werden will. Aber auch im Gerichtssaal, in der Wirtschaft oder im OP. Oder im Leben eines Heiligen. Jede Medaille hat zwei Seiten.

Plötzlich hatte ich große Lust auf ein Sachbuch. Und da es nicht genug war, dass ich im letzten Halbjahr bereits Serienmörder als Seminarfachthema hatte, hatte bot mir meine Bibliothek ein Buch, das schon länger auf meiner Wunschliste sein Dasein fristen musste: Psychopathen von Kevin Dutton. „Kevin Dutton: Psychopathen – Was man von Heiligen, Anwälten und Serienmördern lernen kann“ weiterlesen

Die Karte von Beleriand und von den Ländern des Nordens

wpid-20150408_141638.jpgOriginaltitel: The Map of Beleriand and the Lands to the North

Autor: Brian Sibley

Zeichner: John Howe

Verlag: Klett-Cotta

Genre: Fantasy, Sachbuch

Seitenzahl: 31

Erscheinungsjahr: 2001

Die Karte von Beleriand war wohl die größte Überraschung, die ich in der Con-Tasche der HobbitCon gefunden habe. Bei diesem Heftchen handelt es sich einerseits um eine riesige Karte und andererseits um ein dünnes Heftchen mit einigen Ausführungen. Der Klappentext des Ganzen besagt Folgendes:

Nach den Karten von Mittelerde und von Wilderland gibt es nun endlich die Karte von Beleriand.

Sie ist der nützliche Begleiter für eine Reise ins Erste Zeitalter Mittelerdes, tausende Jahre vor den Ereignissen, die Tolkien im >>Herrn der Ringe<< niedergeschrieben hat. Beleriand war der Schauplatz der Juwelenkriege, über die Tolkien im >>Silmarillion<< berichtet.

John Howe, der auch als künstlerischer Berater zum Film >>Der Herr der Ringe<< hinzugezogen wurde, hat >>Die Karte von Beleriand und von den Ländern des Nordens<< nach der Vorlage von Christopher Tolkien gestaltet. Und der hat sie mit dramatischen Szenen aus dem >>Silmarillion<< illustriert.

Ein ebenfalls illustriertes Büchlein zur Karte vom Tolkien-Experten Brian Sibley gibt Auskunft über Details und Hintergründe des >>Silmarillion<<, und ein Register ermoglicht eine rasche Orientierung über Orte und Landschaften, die auf der Karte verzeichnet sind.

Dieser Klappentext fasst ziemlich gut zusammen, was man bei der Karte von Beleriand in den Händen hält, allerdings finde ich es ziemlich schade, dass „Die Karte von Beleriand und von den Ländern des Nordens“ weiterlesen

Schmitz‘ Katze

978-3-596-17978-7Originaltitel: Schmitz‘ Katze – Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal

Autor: Ralf Schmitz

Verlag: Fischer

Genre: Humor, Sachbuch, Erfahrungsberichte, Ratgeber

Seitenzahl: 265

Erscheinungsjahr: 2008

Persönlich würde ich mich eher zur Fraktion der Nicht-Katzenbesitzer zählen, denn eine Hofkatze ist doch etwas völlig anderes als eine Hauskatze, allerdings werde ich wohl eines fernen Tages vielleicht mal selbst einen solchen Vierbeiner besitzen und so griff ich zu Schmitz‘ Katze. Ein Katzenbuch von einem Comedian als Ferienlektüre, da kann man ja eigentlich nicht so viel falsch machen, oder?  Der Klappentext verspricht zumindest Folgendes:

>>Das Beste, was zu diesem Thema geschrieben wurde, seit Tennessee Williams‘ >Die Katze auf dem heißen Blechdach<.<< [Otto Waalkes]

Manche Männer leben mit einer Frau zusammen – Ralf Schmitz mit einer Katze. Und das seit 23 Jahren! Doeses eheähnliche Verhältnis wirft natürlich fragen auf:

● Ist das Zusammenleben mit einer Katze wirklich so anders als mit einer Frau?

● Wer veralbert hier wen den ganzen Tag?

● Was macht die Katze würgend im Schrank?

● Wie eifersüchtig ist die Katze, und was hat sie ausgerechnet jetzt in Ralfs Bett zu suchen?

>Schmitz‘ Katze< ist witzig, verblüffend und vor allem – autobiographisch!

„Schmitz‘ Katze“ weiterlesen

Vampire – Anleitung zur Unsterblichkeit

Das Cover mit Scan-Code der Bibliothek

Das Cover mit Scan-Code der Bibliothek

Originaltitel: How to be a vampire

Autor: Amy Gray

Verlag: arsEdition

Genre: Fantasy, Horror, Mystery, Sachbuch

Seitenzahl: 144

Erscheinungsjahr(DE): 2010

Es ist schon fast ein Jahr her, dass ich ein Sachbuch über Vampire gelesen habe und so kam es, dass mich dieses Buch mit folgendem Text in der Bibliothek anlächelte:

Entfliehe der Sterblichkeit

Umarme die Dunkelheit

Werde ein Vampir

Du stehst an der Schwelle zur Verwandlung – bereit, die dunkle Umarmung zu empfangen und deinen Platz unter den Geschöpfen der Nacht einzunehmen. Jetzt, da du dich dazu entschieden hast, in das Schattenreich einzutreten, erwartet dich eine neue Welt. Eine Welt voller übernatürlicher Kräfte, voller Verbündeter, voller Feinde und Herausforderungen.

In diesem Buch erfährst du alles über die Geheimnisse dieser Welt: Wie du einen geeigneten Meister findest und einen Clan gründest, wie du deine neuen Kräfte als Neugewandelte(r) zutage fördern und deinen Durst stillen kannst, wie du dich kleiden, deine Behausung ausstatten und dir als Untote(r) die Zeit vertreiben kannst.

Entdecke die Verlockungen, aber auch die Prüfungen und Herausforderungen, die es nur im Reich der Dunkelheit gibt … „Vampire – Anleitung zur Unsterblichkeit“ weiterlesen

Die Kunst des Hobbit – Alle Bilder von J.R.R. Tolkien

Foto-1137Originaltitel: The Art of The Hobbit

Autor: Wayne G. Hammonds & Christina Scull

Verlag: Hobbit Presse (Klett-Cotta)

Genre: Fantasy, Bildband, Sachbuch

Seitenzahl: 143

Erscheinungsjahr(DE): 2012

Dass Tolkien nicht nur Schriftsteller sondern auch Hobbyzeichner war, dürfte durchaus bekannt sein, sind seinen Werken doch meist unterstützende Karten beigelegt. Wie viele Zeichnungen Tolkien jedoch zu seinen Werken anfertigte, soll das Buch Die Kunst des Hobbit – Alle Bilder von J.R.R. Tolkien zeigen. Der Titel ist jedoch ein wenig irreführend; tatsächlich enthält das Buch nur alle Bilder Tolkiens, die im Zusammenhang mit dem Hobbit stehen, was jedoch nicht der Menge aller von ihm angefertigten Bildern entspricht. Der Klappentext besagt folgendes:

Die Bilder und Zeichnungen von Tolkiens Hand

Als Tolkien sein wunderbares Buch Der Hobbit schuf, hielt er seine Vorstellungen, noch während das Manuskript entstand, in faszinierenden Bildern und Zeichnungen fest. Die Erstausgabe war bereits mit zehn Schwarz-Weiß-Bildern und zwei Karten sowie der von Tolkien selbst gemalten Illustration für den Schutzumschlag versehen.

Leser in aller Welt kennen die Figuren und Schauplätze aus dem Hobbit und haben sie in ihr Herz geschlossen. Dieses Buch gibt einen Einblick, wie Bilbo Beutlin, der Drache Smaug, Beutelsend oder auch das sagenumwobene Nebelgebirge nach Tolkiens eigenen Vorstellungen ausgesehen haben.

Über 100 Bilder und Zeichnungen, von denen hier viele zum ersten Mal veröffentlicht werden, warten darauf, vom Leser entdeckt zu werden. Und nicht zuletzt ihre zeigt dieses wunderschöne Buch, wie die Entstehung der Geschichte und ihrer bildlichen Darstellung sich gegenseitig befruchtet haben.

Zur Feier von 75 Jahren Der Hobbit haben die Tolkienexperten Wayne G. Hammond und Christina Scull alle Bilder Tolkiens zu seinem ersten weltberühmten Buch zusammengestellt und in begleitenden Texten einer breiten Leserschaft erschlossen. „Die Kunst des Hobbit – Alle Bilder von J.R.R. Tolkien“ weiterlesen