Bücher · Englisch · Fantasy · Horror · Jugendbücher · Mystery

Jonathan Stroud: Lockwood & Co. – The Whispering Skull

Originaltitel: Lockwood & Co. – The Whispering Skull

Autor: Jonathan Stroud

Verlag: Disney Hyperion

Genre: Horror, Jugendbuch, Mystery, Fantasy, Englisch

Seitenzahl: 448

Erscheinungsjahr: 2014

ISBN: 978-142316492-0

Klappentext:

In the six months since Anthony, Lucy, and George survived a night in the most haunted house in England, Lockwood & Co. hasn’t made much progress. Quill Kipps and his team of Fittes agents keep swooping in on Lockwood’s investigations, which is creating a bit of tension back home at Portland Row.

Things look up when a new client, Mr. Saunders, hires Lockwood & Co. to be present at the exhumation of Edmund Bickerstaff, a doctor who, in Victorian times, purportedly tried to communicate with the dead. Saunders needs th coffin sealed with silver to prevent any supernatural trouble. All goes well – until George’s curiosity attracts a horrible phantom.

That isn’t the only chaos that follows the phantom’s release. Inspector Barnes of DEPRAC informs Lockwood and Lipps that Bickerstaff’s coffin has been raided and a strange glass object has been stolen. He believes the relic to be highly dangerous, and he wants it found. Meanwhile Lucy is distracted by urgent whispers coming from the skull in the ghost jar. …

The autor of the blockbuster Bartimaeus series delivers another amusing, chilling, and ingeniously plottet installment in the critically accalimed Lockwood & Co. series.

Liebes The Whispering Skull,

es hat lange gebraucht, bis ich deinen Vorgänger endlich von meiner Wunschliste in meine Hand beförderte, doch es sollte nicht so lange dauern, dass ich zu dir, dem zweiten Band der Reihe, kam. Weiterlesen „Jonathan Stroud: Lockwood & Co. – The Whispering Skull“

Advertisements
Bücher · Englisch · Fantasy · Horror · Jugendbücher · Mystery

Jonathan Stroud: Lockwood & Co. – The Screaming Staircase

Originaltitel: Lockwood & Co. – The Screaming Staircase

Autor: Jonathan Stroud

Verlag: Disney Hyperion

Genre: Horror, Jugendbuch, Mystery, Fantasy, Englisch

Seitenzahl: 390

Erscheinungsjahr: 2013

ISBN: 978-142316491-3

Klappentext:

A sinister Problem has occured in London: all nature of ghosts, haunts, spirits and Specters are appearing throughout the city, and they aren’t exactly friendly. Only young people have the psychic abilities required to see – and eradcate – these supernatural foes. Many different psychic investigation agencies have cropped up to handle the dangerous work, and they are in fierce competition for business.

In The Screaming Staircase, the plucky and talented Lucy Carlyle teams up with Anothy Lockwood, the charismatic leader of Lockwood & Co., a small agency that runs independent of any adult supervision. After an assignment leads to both a grisly discovery and a disastrous end, Lucy, Anthony, and their sarcas-tic colleague, George, are forced to take part in the perilous investigation of Combe Carey Hall, one of the most haunted houses in England. Will Lockwood & Co. survive the Hall’s legendary Screaming Staircase and Red Room to see another day?

Readers who enjoyed the action, suspense, and humor in Jonathan Stroud’s internationally best-selling Bartimaeus books will be delighted to finde the same ingredients, combined with deliciously creepy scares, in this thrilling and chilling Lockwood & Co. series.

Im Grunde verrät der Klappentext die wichtigsten Grundlagen über die Agentur Lockwood & Co. sowie ein paar Grundzüge der Handlung, ohne jedoch allzu viel zu verraten. Auch wenn er sich zunächst wie ein Klappentext voller Spoiler liest, lebt die Geschichte doch von den Details der Handlung. Weiterlesen „Jonathan Stroud: Lockwood & Co. – The Screaming Staircase“

Bücher · Englisch · Jugendbücher · Klassiker

Jean Webster: Daddy-Long-Legs

Originaltitel: Daddy-Long-Legs

Autor: Jean Webster

Verlag: Open Road

Genre: Jugendbuch, Klassiker

Seitenzahl (Taschenbuch): 100

Erscheinungsjahr (Erstausgabe): 1912

ASIN: B071X877C3

Klappentext:

For Jerusha Abbott, life has been anything but easy. Left to be raised in the bleak John Grier Home orphanage by unknown parents, she has no idea what her future holds, but her spirit and cheerful outlook have always kept her going. This resolute hopefulness captures the attention of a mysterious benefactor, a man Jerusha comes to know as Daddy-Long-Legs, who sees in her the potential for greatness as a writer. In return for a college education and generous allowance, Daddy-Long-Legs asks only one thing: that Jerusha write him a letter every month telling of her experiences and thoughts.

Thus begins the new life of Jerusha—now Judy—as she explores a world she never dreamed available to her. Through her letters, readers can follow the education and realization of a young woman seeking her place in both school and society, steadfastly refusing to let others decide her fate or fortune, in a charming and witty adventure of both heart and mind.

Während die aktuellste deutsche Übersetzung sich in den letztenMonaten großer Beliebtheit erfreute, habe ich eine etwas längere Zugfahrt genutzt, um einen Blick in die englische Version zu werfen. Dabei habe ich mich auf eine Protagonistin gefreut, die in einer ähnlichen Lebensphase steckt wie ich – der Beginn des „Erwachsenenlebens“ verwebt mit Bildung. Weiterlesen „Jean Webster: Daddy-Long-Legs“

Bücher · Historisch · Jugendbücher

Petra Renée Meineke: Loa – Die weiße Mambo

Originaltitel: Loa – Die weiße Mambo

Autor: Petra Renée Meineke

Verlag: SadWolf

Genre: Jugendbuch, Historisch

Seitenzahl: 408

Erscheinungsjahr: 2018

ISBN: 978-3-946446-72-9

Klappentext:

Zwei Menschen, zwei Geschichten. Durch Jahrhunderte und Kontinente Getrennt, doch auf geheimnisvolle Weise miteinander verbunden …

Düstere TRäume und ihre vergessene Kindheit bestimmen das Leben der 16-jährigen Zoé. Die nebelhafte Prophezeihung einer Wahrsagerin führt sie nachHaiti, wo sie geboren wurde. Ein seltsames Land, in dem MAgie, Geister und Dämonen zum Alltag gehören. Doch je tiefer Zoé nach ihren Wurzeln gräbt, um Antworten zu finden, desto rätselhafter werden die Hinweise. Gibt es ein Geheimnis um ihre Geburt? Und wer sind die unheimlichen Männer, die sie verfolgen? Zoé ahnt nicht, wie eng ihr Schicksal mit Ereignissen aus längst vergangenen Zeiten verwoben ist – und mit den Menschen, die anno 1791 die Haitianische Revolution auslösten: dem charismatischen Sklavenführer Boukman, dem jungen Mokabi, der als Sklave aus seiner afrikanischen Heimat in die neue Welt verschleppt wurde, und Cécile Fatiman – der legendären Voodoopriesterin, die man einst >>Die weiße Mambo<< nannte.

Ohne die diesjährige Leipziger Buchmesse wäre ich wohl nicht so schnell auf den SadWolf Verlag aufmerksam geworden. Doch so wurde meine Neugier auf Loa – Die weiße Mambo geweckt, zumal ich im letzten Semester fast eine Übung zu Synkretismus (also auch Voodoo) belegt hätte. Weiterlesen „Petra Renée Meineke: Loa – Die weiße Mambo“

Bücher · Jugendbücher · Märchen und Sagen · Science-Fiction & Dystopien

Marissa Meyer: Wie Monde so silbern

Originaltitel: Cinder

Autor: Marissa Meyer

Verlag: Carlsen

Genre: Science-Fiction, Märchen, Jugendbuch

Seitenzahl: 384

Erscheinungsjahr (DE): 2014

ISBN:978-3-551-58335-2

Klappentext:

Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Markt-stand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht der Prinz ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötz-lichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse pberschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich ein-schmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh …

Die Lunar Chronicles wurden auf BookTube mehr als ausgiebig gehypt. Und obwohl ich die englischen Cover wirklich wunderschön finde, und durchaus ab und an Lust auf eine Märchen-Neuerzählung hatte, habe ich nie selbst zu den Büchern gegriffen. Stattdessen wurde mir nach ausdrücklicher Empfehlung der erste Band Wie Monde so silbern geschenkt, der auch als Cinder bekannt ist.

Ehrlich gesagt ist Aschenputtel nie eines meiner Lieblingsmärchen gewesen. Umso angenehmer war es mir da, dass die Lunar Chronicles sich nur grob an den Motiven der Märchen orientieren. Ja, es sind einige Parallelen wie das arme Mädchen mit der bösen Stiefmutter, der Prinz und der Ball vorhanden. Aber Wie Monde so silbern bietet darüber hinaus noch so viel mehr. Weiterlesen „Marissa Meyer: Wie Monde so silbern“