Gastrezension: Warrior Cats – Staffel 1

0

Originaltitel: Warrior Cats

Autor: Erin Hunter

Verlag: Gulliver

Genre: Fantasy, Jugendbuch, Kinderbuch

Seitenzahl: 2112

Erscheinungsjahr: 2008 (DE)

Jenseits der Menschen, tief verborgen im Wald, leben die ungezähmten Katzen in Clans zusammen. Der Hauskater Sammy hat seine Zweibeiner verlassen, um sich dem DonnerClan anzuschließen. Er genießt das wilde Leben des Waldes in vollen Zügen, lernt zu jagen, seine Instinkte zu gebrauchen und seine Feinde zu riechen. Das Leben im Wald stellt ihn immer wieder auf die Probe, denn der Platz ist eng, das Futter knapp.

»Ein packendes Epos aus einer Welt, in der die netten Vierbeiner noch richtige Raubtiere sind. Fantasy vom Feinsten.«- Der Spiegel Weiterlesen

Advertisements

Gastrezension: Friedhof der Kuscheltiere

0

19092013460Originaltitel: Pet Sematary

Autor: Stephen King

Verlag: Ullstein

Genre: Horror

Seitenzahl: 464

Erscheinungsjahr: 1985 (DE)

Das weiße Haus am Rande der Kleinstadt Ludlow im amerikanischen Bundesstaat Maine bietet ein Bild idyllischen Friedens. Dahinter liegt ein uralter indianischer Begräbnisplatz voll umgestürzter Grabmale: Ein Ort, an dem es umgeht, ein Ort absurder, gottloser Versuchung – eine Welt, in der direkt neben der Idylle der Alptraum siedelt.

»Stephen King ist ein begnadeter Autor.« -Die Woche

So sehr ich dem Zitat auch zustimme, aber nicht alle Werke Kings sind begnadet. Manche sind gute, manche sehr gut, andere hingegen nicht wirklich berauschend oder gar schlecht. Friedhof der Kuscheltiere ist keines von diesen es erschafft seine eigene Kategorie, so wie es seine eigene Welt erschafft. Weiterlesen

Gastrezension: Beutezeit

0

Cover Beutezeit

Originaltitel: Offspring

Autor: Jack Ketchum

Verlag: Heyne Hardcore

Genre: Horror

Seitenzahl: 288

Erscheinungsjahr: 2007 (DE)

>>Drei junge Paare wollen eine Urlaubswoche in einem abgelegenen Ferienhaus an der amerikanischen Ostküste verbringen. Was sie nicht wissen: die Gegend wird von einer Gruppe Verwahrloster heimgesucht, die unter primitivsten Bedingungen leben und Urlauber nur als Beute betrachten. Die Jagd beginnt …<<

Eins der erschreckendsten Bücher, das ich je gelesen habe. Robert Bloch

Inwiefern Herr Bloch das Buch für erschreckend hält, vermag ich nicht festzustellen – erschreckend im positiven Sinn oder doch eher im negativen Sinn? Ist es erschreckend gut, oder gar doch nur erschreckend schlecht? Weiterlesen