Stäcker & Seitz: Nana … der Tod trägt pink

20161206_142939.jpgOriginaltitel: Nana … der Tod trägt Pink

Autor: Barbara Stäcker & Dorothea Seitz

Verlag: Irisiana

Genre: Bildband, Biographie, Erfahrungsberichte

Seitenzahl: 176

Erscheinungsjahr: 2013

ISBN: 978-3-424-15196-1

Klappentext:

Warum ist Nanas Geschichte so anders?

Normalerweise meint man, ein schwerkranker, dem Tod geweihter Mensch versteckt sich und zieht sich zurück. Nana jedoch hat sich in dieser Zeit selbst gefunden und dies öffentlich gemacht. Mal zeigt sie sich selbstbewusst, mal verletzlich, mal verspielt, mal nachdenklich, mal tough auf den beeindruckenden Bildern, die in ihrem letzten Lebensjahr entstanden sind. Sie hat nicht nach Sinn gesucht, sondern ihn für sich gefunden. Ihr letzter Wunsch war es, dass auch anderen Menschen, die wie sie vom Leben herausgefordert werden, sich selbstbestimt mit dem Tod auseinandersetzen. Dieses Buch ist sowohl das berührende Vermächt-nis einer außergewöhnlichen, jungen Frau als auch eine informative Lektüre für alle, die mehr wissen wollen.

Darf man ein Buch mit einer derartigen Thematik überhaupt rezensieren und dabei auch kritisieren? Lasst es mich versuchen. Denn Nana … der Tod trägt Pink war für mich ein ganz besonderes Buch. Nicht nur, dass ich ebenfalls einen Krebsfall in der Familie habe, sondern auch andere Parallelen (und seien es „Banalitäten“ wie ein ähnlicher Musikgeschmack) gefunden habe. „Stäcker & Seitz: Nana … der Tod trägt pink“ weiterlesen

Die Kunst des Hobbit – Alle Bilder von J.R.R. Tolkien

Foto-1137Originaltitel: The Art of The Hobbit

Autor: Wayne G. Hammonds & Christina Scull

Verlag: Hobbit Presse (Klett-Cotta)

Genre: Fantasy, Bildband, Sachbuch

Seitenzahl: 143

Erscheinungsjahr(DE): 2012

Dass Tolkien nicht nur Schriftsteller sondern auch Hobbyzeichner war, dürfte durchaus bekannt sein, sind seinen Werken doch meist unterstützende Karten beigelegt. Wie viele Zeichnungen Tolkien jedoch zu seinen Werken anfertigte, soll das Buch Die Kunst des Hobbit – Alle Bilder von J.R.R. Tolkien zeigen. Der Titel ist jedoch ein wenig irreführend; tatsächlich enthält das Buch nur alle Bilder Tolkiens, die im Zusammenhang mit dem Hobbit stehen, was jedoch nicht der Menge aller von ihm angefertigten Bildern entspricht. Der Klappentext besagt folgendes:

Die Bilder und Zeichnungen von Tolkiens Hand

Als Tolkien sein wunderbares Buch Der Hobbit schuf, hielt er seine Vorstellungen, noch während das Manuskript entstand, in faszinierenden Bildern und Zeichnungen fest. Die Erstausgabe war bereits mit zehn Schwarz-Weiß-Bildern und zwei Karten sowie der von Tolkien selbst gemalten Illustration für den Schutzumschlag versehen.

Leser in aller Welt kennen die Figuren und Schauplätze aus dem Hobbit und haben sie in ihr Herz geschlossen. Dieses Buch gibt einen Einblick, wie Bilbo Beutlin, der Drache Smaug, Beutelsend oder auch das sagenumwobene Nebelgebirge nach Tolkiens eigenen Vorstellungen ausgesehen haben.

Über 100 Bilder und Zeichnungen, von denen hier viele zum ersten Mal veröffentlicht werden, warten darauf, vom Leser entdeckt zu werden. Und nicht zuletzt ihre zeigt dieses wunderschöne Buch, wie die Entstehung der Geschichte und ihrer bildlichen Darstellung sich gegenseitig befruchtet haben.

Zur Feier von 75 Jahren Der Hobbit haben die Tolkienexperten Wayne G. Hammond und Christina Scull alle Bilder Tolkiens zu seinem ersten weltberühmten Buch zusammengestellt und in begleitenden Texten einer breiten Leserschaft erschlossen. „Die Kunst des Hobbit – Alle Bilder von J.R.R. Tolkien“ weiterlesen