20160723_151643.jpgOriginaltitel: Voyage au centre de la terre

Autor: Jules Verne

Verlag: Voltmedia

Genre: Science-Fiction, Klassiker

Seitenzahl: 204

Erscheinungsjahr (Original): 1864

ISBN: 3-937229-19-1

Nach 20.000 Meile unter dem Meer konnte Verne mich als Leser für sich gewinnen. So griff ich zur Reise zum Mittelpunkt der Erde, deren Klappentext Folgendes verrät:

Durch Zufall gelagt der kauzige Professor Lidenbrock eines Tages in den Besitz eines alten Dokumentes, das ihm den Weg zum Mittelpunkt der Erde weist. Zusammen mit seinem skeptischen Neffen Axel begibt er sich auf die abenteuerliche Reise zum Mittelpunkt der Erde. Durch ein Loch im Krater eines Vulkans steigen sie tiefer und tiefer durch die Gesteins-schichten ins Erdinnere und dort, wo kein Mensch etwas anderes als glühende Lava vermutet hätte, machen sie eine unglaubliche Entdeckung.

Wir begleiten also den Ich-Erzähler Axel, seinen Onkel Professor Lidenbrock und ihren isländischen Reiseführer und -begleiter Hans auf ihrer Expedition zum Mittelpunkt der Erde. Den Rest des Beitrags lesen »

20160925_153939.jpgOriginaltitel: Hakoniwa Yugi

Mangaka: Aya Tanaka

Verlag: Tokyopop

Genre: Mystery, Horror

Seitenzahl: 203

Anzahl Bände: 2

Erscheinungsjahr (DE): 2016

ISBN: 978-3-8420-2416-8

Das Cover des zweiten Bandes von Grab der Schmetterlinge ist im Vergleich zum ersten so friedlich, dass ich ihn fast übersehen hätte. Doch gilt das auch für den Inhalt? Der Klappentext verrät Folgendes:

Seine Reinheit wurde besudelt und ein Mosnter wurde geboren!

Keiner kann es sich erklären: Der Grundschüler Manato verschwindet plötzlich bei einer Unterrichtseinheit im Freien, woraufhin seine Familie wegzieht. Sechs Jahre später kehrt seine kleine Schwester Mari zurück und trifft auf Atsuma, der sich über das unerwartete Wiedersehen freut. Doch es bahnt sich ein Albtraum an, denn einer nach dem anderen werden die Schüler, die damals bei dem Verschwinden von Manato dabei waren, auf brutale Weise angegriffen …

Den Rest des Beitrags lesen »

20160723_151940.jpgOriginaltitel: Le Petit Prince

Autor: Antoine de Saint-Exupéry

Verlag: Karl Rauch Verlag

Genre: Kinderbuch, Klassiker

Seitenzahl: 93

Erscheinungsjahr (Original): 1943

ISBN: 3 7920 0002 4

Der Kleine Prinz ist eine vielerwähnte und vielzitierte Geschichte, deren Cover zumindest jeder schon mal gesehen haben dürfte.

Ein Ich-Erzähler strandet mit seinem Flugzeug in der Sahara. Mit nichts als Trinkwasser für acht Tage und seiner Maschine in der Einsamkeit wird er plötzlich vom Kleinen Prinzen angesprochen. Nach und nach kommt er hinter die Geschichte dieses kleinen Wesens, die dem Streben der Menschen einen Spiegel vorhält. Den Rest des Beitrags lesen »

20160918_171935.jpgTitel: Cthulhu Libria Neo 1 – Schwarze Romantik

Herausgegeben von: Jörg Kleudgen & Eric Hantsch

Verlag: Goblin-Press

Seitenzahl: 74

Erscheinungsdatum: 16. April 2016

ISBN: 9781530860883

Als ich vor einigen Monaten beim Surfen auf das Cthulhu Libria Neo gestoßen bin, war ich sowohl vom Namen als auch von der äußeren Gestaltung fasziniert.

In der ersten Ausgabe des Cthulhu Libria Neo finden sich Beiträge zur Schwarzen Romantik sowie einzelnen Phantastik-Autoren oder -Geshichten wie beispielsweise Beckfords Vathek. Darüber hinaus werden Reiseberichte und natürlich Leseproben und Rezensionen geboten, die allesamt mal mehr, mal weniger düster ausfallen. Den Rest des Beitrags lesen »

20160905_163326.jpgOriginaltitel: Harry Potter and the Cursed Child

Autoren: J.K. Rowling, John Tiffany & Jack Thorne

Verlag: Little, Brown Book Group

Genre: Englisch, Fantasy, Jugendbuch

Seitenzahl: 343 (inklusive Nachwort)

Erscheinungsjahr: 2016

ISBN: 978-0-7515-6535-5

Da ist sie, die Geschichte, die eigentlich doch gar nicht hätte kommen sollen und doch noch das Licht der Welt erblickte. Der Klappentext besagt lediglich Folgendes:

The Eighth Story.

Nineteen years later.

Vorab sei gesagt: Um sich die Freude am restlichen Harry Potter-Universum nicht zu verderben und die Handlung voll und ganz zu verstehen, sollte man vor dem Lesen von Harry Potter and the Cursed Child die originale Reihe kennen.

Denn Cursed Child knüpft an den Epilog des letzten Harry Potter Bandes an. Im Fokus der Geschichte steht nämlich Harrys zweiter Sohn, Albus Severus, sowie Scorpius Malfoy. Wessen Sohn Letzterer ist, braucht wohl nicht erwähnt zu werden. Allerdings gestaltet sich das Verähltnis zwischen Albus und Harry schwierig, was dazu führt, dass Albus sich in ein waghalsiges Abenteuer stürzt. Den Rest des Beitrags lesen »