Kate Harding: Asking For It

0

Originaltitel: Asking for It – The Alarming Rise of Rape Culture – and What We Can Do About It

Autor: Kate Harding

Verlag: Life Long Books

Genre: Sachbuch, Englisch

Seitenzahl: 222 + Anhang

Erscheinungsjahr: 2015

ISBN: 978-0-7382-1702-4

Klappentext:

Every seven minutes, someone in America commits a rape. And whether that’s a football star, beloved celebrity, elected official member of the clergy, or just an average Joe (or Joanna), there’s probably a community eager to make excuses for that person.

In Asking for It, Kate Harding combines in-depth research with an in-your-face voice to make the case that twenty-first-century America supports rapists more effectively than victims. Drawing on real-world examples of what feminists all „rape culture“ – from politicos‘ revealing gaffes to instituional failures in higher education and the military – Harding offers ideas and suggestions for how we, as a society, can take sexual violence much more seriously without compromising the rights of the accused.

Ich habe Asking for It in einer Aufzählung englischsprachiger, feministischer Bücher gefunden und es war der Untertitel, der mich gerade auf dieses Buch aufmerksam gemacht hat. Befinden wir uns tatsächlich in einer „Rape Culture“? Wodurch zeichnet sich diese überhaupt aus? Weiterlesen

Advertisements

Monatsrückblick August 2017

4

Salvete, Homines!

Uff. Der August war ziemlich anstrengend. Vielleicht habt ihr mitbekommen, dass es ein wenig ruhiger um mich geworden ist. Zunächst einmal hatte ich nach dem Umzug kein Internet, und nun nimmt die Hebräische Sprache einen gr0ßen Teil meines Alltags ein. Da ich aber schon von verschiedenen Seiten gehört habe, dass das Studium nicht ganz so zeitintensiv wird, hoffe ich, dass ich mich ab Oktober wieder mehr um den Blog kümmern kann. Denn im August kam er und das Lesen wirklich zu kurz. Und das spiegelt sich leider auch in der Statistik wieder.

Weiterlesen

Tetsuya Tsutsui: Prophecy Band 1

1

Originaltitel: Prophecy

Mangaka: Tetsuya Tsutsui

Verlag: Carlsen Manga

Genre: Action, Krimi, Thriller

Seitenzahl: 219

Anzahl Bände: 3

Erscheinungsjahr (DE): 2014

ISBN: 978-3-551-79801-5

Klappentext:

Die Soko >>Cybercrime<< des Tokyo Police Departments steht unter Druck: Ein Mann – getarnt mit einer Zeitungsmaske – stellt Videos online, in denen er Rache für nicht ausreichend gesühnte Verbrechen ankündigt. Wer ist der Unbekannte? Wie geht er vor? Was ist sein Motiv? Für die Ermittler beginnt ein Wett-lauf gegen die Zeit. Während die Lösung des Falls nur schleppend vorangeht, wächst das Interesse der Onlie-Gemeinde an dem mysteriösen Web-Robin-Hood; bis die User selbst zunehmend in die Geschehnisse verwickelt werden.

Nachdem mir Poison City so gut gefallen hatte, musste ich mir unbedingt mehr von Tetsuya Tsutsui ansehen. Und dabei fiel meine Wahl auf Prophecy, womit ich schon zur Zeit der Veröffentlichung geliebäugelt hatte. Weiterlesen

George R.R. Martin: Die Königin der Drachen

0

Originaltitel: A Storm of Swords

Autor: George R.R. Martin

Verlag: blanvalet

Genre: Fantasy

Seitenzahl: 780 (+ Anhang)

Erscheinungsjahr: 2002

ISBN: 978-3-442-26847-4

Ja, ich habe über ein halbes Jahr für dieses Buch gebraucht. Nein, es lag nicht am Buch, sondern an mir.

Ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung, warum ich Die Königin der Drachen nicht eher weitergelesen habe. Unterbrochen habe ich es damals aus schulischen Gründen, aber dann? Keine Ahnung. Weiterlesen

Abeno & Okuse: Draw Band 4

0

Originaltitel: Draw Majyo no Nemuru Umi de

eichner: Chaco Abeno

Autor: Saki Okuse

Verlag: Egmont Manga

Genre: Horror, Mystery

Seitenzahl: 199

Anzahl Bände: 4

Erscheinungsjahr (DE): 2017

ISBN: 978-3-7704-9230-5

Klappentext:

„DRAW – I fell in love with two witches“ gezeichnet von Chaco Abeno (Bibliotheca Mystica/Chrome Breaker)

… dies ist der abschluss der modernen und düsteren Hexen-Story …

Es kommt zu einem gnadenlosen Kampf zwischen den beiden Hexen. Kai ist beiden zugeneigt, aber auch er muss sich am Ende für eine Seite entscheiden!

Leider konnte mich dieser Abschlussband so gar nicht überzeugen, denn es gab einige wirklich störende Punkte. Weiterlesen