Oscar Wilde: Das Bildnis des Dorian Gray

2

Originaltitel: The Picture of Dorian Gray

Autor: Oscar Wilde

Verlag: Anaconda

Genre: Klassiker, Horror

Seitenzahl: 285 (+ Anhang)

Erscheinungsjahr (Original): 1891

ISBN: 7978-3-7306-0331-4

Klappentext:

Oscar Wildes Dorian Gray ist eine der berühmtesten Figuren der Weltliteratur: So staunenswert schön ist er, so unverdorben und naiv ist sein Blick auf die Welt. Verführt erst durch den geistreichen Zyniker Lord Wotton, stürzt Droan sich haltlos ins Lüsterne Londoner Nachtleben. Ausschweifung und Genuss wecken in ihm den innigen Wunsch nach unvergänglicher Jugend – und auf wundersame Weise altert fortan nicht mehr er selbst, sondern ein Porträt von ihm. Doch Dorians unbedachter Pakt mit dunklen Mächten hat grausame Folgen …

Das Bildnis des Dorian Gray bietet uns also zunächst einmal eine faszinierende Ausgangssituation: Ein Protagonist, an dem die Zeit scheinbar spurlos vorüberzieht, der aber ein dunkles Geheimnis verbirgt. Das Ganze in der Lebenszeit des Autors entsprechend viktorianischer Atmosphäre, bei der Gentlemen ihre Tage mit Tischgesellschaften und den verschiedenen Künsten verbringen. Weiterlesen

Monatsrückblick Juli 2017

1

Salvete, Homines!

Da ist der Juli – und damit meine diesjährige Ferienzeit – auch schon vorbei. Wer meine #SuBventur für diesen Monat gelesen hat, der weiß, dass ich momentan vom Ende der Welt wegziehe. Außerdem habe ich diesen Monat das Geheimnis um meinen Vornamen bei der Blogparade Du und Dein Blog ein wenig gelüftet. Doch kommen wir zur Statistik.

Weiterlesen

Miklós Nyiszli: Ich war Doktor Mengeles Assistent

0

Originaltitel: Dr. Mengele boncoloorvosa voltam az Auschwitz-i krematoriumban

Autor: Miklós Nyiszzli

Verlag: Oswiecim

Genre: Biographie/Memoiren

Seitenzahl: 234

Erscheinungsjahr: 2004

ISBN: 83-906992-8-1

Klappentext:

In der Gaskammer des Krematoriums II liegen 3000 Tote auf einem Haufen. Die Männer des Sonderkommandos sind schon dabei, die ineinander verkrampften Leichen abzutransportieren. Bis in mein Zimmer höre ich das Brummen der Aufzüge, das Zuschlagen ihrer Türen. Die Arbeit läuft in hohem Tempo, denn die Gaskammer muß schleunigst geräumt werden. Ein neuer Transport ist bereits angekündigt. Beinahe mit der Tür stürzt einer der Männer zu mir herein und teilt mir aufgeregt mit, daß man beim Wegräumen der Leichen eine lebende Frau gefunden hätte.

Ich greife nach meiner immer bereitstehenden Arzttasche, und schon renne ich in die Gaskammer hinunter.

Miklós Nyiszli ist ein ungewöhnlicher Zeitzeuge der Shoa. Als seine Familie nach Auschwitz-Birkenau kommt, erspart ihm seine Erfahrung als Arzt das Lagerleben. Stattdessen wird er Teil des sogenannten Sonderkommandos, ein zeitlich befristeter Trupp, der in den Krematorien arbeitet.

Und selbst in dieser Sondereinheit hat er doch noch eine gesonderte Stellung. Denn Doktor Mengele, der Auschwitz für seine medizinischen Experimente nutzte, hat ihn zu seinem Assistenten gemacht: Er soll die Obduktionen durchführen. Weiterlesen

Blogparade: Du und dein Blog

13

Salvete, homines!

Es ist eine Weile her, dass ich irgendwelche Fragen beantwortet habe. Und da hat Steffi von angeltearz liest neulich einfach mal eine Blogparade aus dem Boden gestampft, die eingeschlagen ist wie eine Bombe. Als gefühlt eine der Letzten möchte ich mich nun auch ihren Fragen stellen.

1. Wer bist du? Stell dich vor!

Okay, moin. Weiterlesen