Fantasy · Mangas & Co. · Mystery · Romantik

Chie Shimada: Zur Hölle mit Enra Band 3

Originaltitel: Jigoku no Enra

Mangaka: Chie Shimada

Verlag: Kazé

Genre: Romance, Fantasy, Mystery

Content Note: (sexuelle) Gewalt

Seitenzahl: 170

Anzahl Bände: 4

Erscheinungsjahr: 2018

ISBN: 9782889510368

Im Zweifel für die Liebe

Ja klar, Enra ist wirklich ein Ekel, aber irgendwie hat er neuerdings so eine komische Anziehungskraft auf Komachi. Umgekehrt scheint Enra sie auch nicht nur als Jagdbeute zu betrachten. Komachi ist furchtbar verwirrt. Das plötzliche Auftauchen von Enras Brüdern macht die Sache auch nicht gerade besser. Denn ihr Name rutscht im Sündenregister immer weiter nach oben und die Söhne des Höllenfürsten haben letzten Endes doch nur Eines im Sinn …

Klappentext

Im dritten Band lernen wir also einen weiteren Bruder Enras kennen, der seine ganz eigene Herangehensweise an die Prüfung hat und sich auch optisch gut von seinen recht ähnlich aussehenden Brüdern unterscheiden lässt. Allerdings sind nicht alle Söhne Enmas für die Handlung gleichermaßen relevant, sodass wir „den Neuen“ nicht dauerhaft zu Gesicht bekommen. Das würde die ohnehin schon wuselige Handlung aber auch bloß noch unübersichtlicher machen.

Natürlich haben wir auch wieder kurze Geschichten über andere Sünder, die in die Haupthandlung eingebaut sind. Diese sind in diesem Band aber besonders extrem. Zwar werden die Szenen nicht so detailliert dargestelt, wie es anderswo der Fall gewesen wäre, aber in beiden Geschichten spielt (sexuelle) Gewalt eine entscheidende Rolle.

Was die Haupthandlung betrifft, so hätte ich bei dem Klappentext einen größeren Fortschritt in der zwischenmenschlichen – ähm, Zwischen-Mensch-und-Teufel-Beziehung erwartet. Zwar ist schon ziemlich offensichtlich, dass beide nicht „gar nichts“ für den Anderen bzw. die Andere verspürt. Allerdings stehen sie sich dermaßen selbst im Weg, dass keine deutliche Entwicklung erkennbar ist.

Nichtsdestotrotz hat eine Situation zwischen den beiden eine sehr starke Vermutung in mir geweckt, was Komachis Sünde sein könnte. Mal sehen, ob der nächste Band, der auch der letzte ist, mir darin Recht geben wird.

Fazit

Der dritte Band von Zur Hölle mit Enra enthält zwei sehr gewalttätige Episoden sowie einen neuen Bruder Enras. Allerdings hätte ich mir mehr Fortschritt hinsichtlich der Beziehung zwischen Komachi und Enra gewünscht. Daher vergebe ich 3 von 5 Sternen.

Gezeichnet Seitenfetzer


Werbeanzeigen

Kommentieren (Achtung: Bei der Nutzung der Kommentar-Funktion werden neben den von dir eingetragenen Daten auch deine IP-Adresse an Wordpress und Akismet weitergegeben. Bitte kommentiere nur, wenn du damit einverstanden bist.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.