#SuBventur · Andere Fetzen

#SuBventur #008

Salvete, homines!

Das erste Semester ist (abgesehen von der Hausarbeits- und Klausurenphase) überstanden und das bedeutet, dass wieder mehr Bewegung in meinen SuB gekommen ist. Insbesondere durch einen Aufenthalt bei meinen Eltern habe ich mich von einigen Büchern verabschiedet. Daher: Vorhang auf für meine achte SuBventur.

Und falls ihr danach noch mehr von der #SuBventur sehen wollt, schaut auf jeden Fall bei den Erschafferinnen der Subventur auf KeJas BlogBuch vorbei. Außerdem findet ihr hier die Übersicht über meinen gesamtem SuB.

Gelesen

  1. Tatsuya Shihira – Q [ku] [Band 1]
  2. Marissa Meyer – Wie Monde so silbern [Band 1]
  3. Stephen & Owen King – Sleeping Beauties

Besonders stolz bin ich, dass Sleeping Beauties endlich nicht mehr angelesen in der Gegend herumliegen muss.

Außerdem sind der zweite Band von Q [ku] sowie Daddy-Long-Legs von Jean Webster gar nicht erst auf dem SuB gelandet, sondern direkt gelesen worden.

Aussortiert

  1. Roman Frister – Die Mütze – Der Preis des Lebens
  2. Orbach & Orbach-Smith – Soaring Underground
  3. Leo Klüger – Lache, denn morgen bist Du tot
  4. Michail Krausnick – Auf Wiedersehen im Himmel – Die Geschichte der Angela Reinhardt
  5. Eric Silver – Sie waren stille Helden
  6. Roma Ligocka – Das Mädchen im Roten Mantel
  7. Oscar Pinkus – Aschenwolken
  8. Saul K- Padover – Lügendetektor
  9. Ralph Giordano – Wenn Hitler den Krieg gewonnen hätte – Die Pläne der Nazis nach dem Endsieg
  10. Heilwig von der Mehden – Der Friede sah ganz anders aus
  11. Martha Grimes – Biting the Moon
  12. Erich von Däniken – Zurück zu den Sternen – Argumente für das Unmögliche
  13. Liliane Giudice – Ohne meinen Mann – Aufzeichnungen einer Witwe
  14. Justine Picardie – Noch einmal deine Stimme hören – Leben nach dem Tod meiner Schwester

Ja, ein ganzer Stapel wird meinen SuB verlassen. Vielleicht erinnert ihr euch noch daran, dass ich vor knapp einem Jahr einige Bücher aus zweiter Hand geschenkt bekommen habe. Da meine Lesezeit mittlerweile knapper bemessen ist als einst und ich bislang nur selten ungelesene Bücher von meinen Eltern zu mir geholt habe, wollte ich ehrlich zu mir sein.

Welche Bücher meines SuBs werde ich innerhalb der nächsten paar Jahre – und somit wahrscheinlich auch für den Rest meines Lebens – nicht lesen? Ist es fair, sie bei mir herumliegen zu lassen, wenn andere Menschen sie vielleicht lesen würden?

Diese beiden Leitfragen haben mir das aussortieren deutlich leichter gemacht. Abgesehen davon habe ich bei meinen Eltern auch gemerkt, dass mir mein SuB in Halle momentan deutlich mehr zusagt. Ich habe ihn regelrecht vermisst. Deswegen will ich nicht ausschließen, dass noch weitere Aussortierungswellen folgen werden.

Neulinge

Wer soviel aussortiert, darf auch ein bisschen was Neues kaufen, oder? Zumal der größte Teil meiner Neuzugänge, wie oben bereits erwähnt, gar nicht so richtig auf dem SuB gelandet sind.

Wirklich neu auf dem SuB ist daher nur das Kochbuch Kost-fast-nix No 1 von Dietrich Grönemeyer und Anja Rusch. Noch gebe ich nämlich die Hoffnung nicht auf, dass ich eines Tages womöglich doch noch das Kochen lernen werde.

Fazit

Damit beträgt mein SuB momentan 66 Bücher. Und damit bin ich endlich unter 70 Büchern!

Wie geht es euren SuBs?

Gezeichnet Seitenfetzer

Weitere SuBventuristen:

Kerstins SuBventur-Liste
Jannas SuBventur-Liste
Leseratz Blog
Laberladen
Calimero`s Buchseite
Hochhorst Buchblog
empty bookshelves
Life for Books
Lesenswertes aus dem Bücherhaus
Diagnose: Tsundoku
Buchstabenstadt
Der Buchdrache
Nenaties Bücherwelt
Lese Welle
Lovely Mix
MonerlS-bunte-Welt
Tilly Jones bloggt
Bettys Welt
Leuchtturmwaerterins Buechertuermchen
Tinettes Blog
Magnolienherz
Wörterkatze
Lesefreude

Advertisements