Monatsrückblick August 2017

Salvete, Homines!

Uff. Der August war ziemlich anstrengend. Vielleicht habt ihr mitbekommen, dass es ein wenig ruhiger um mich geworden ist. Zunächst einmal hatte ich nach dem Umzug kein Internet, und nun nimmt die Hebräische Sprache einen gr0ßen Teil meines Alltags ein. Da ich aber schon von verschiedenen Seiten gehört habe, dass das Studium nicht ganz so zeitintensiv wird, hoffe ich, dass ich mich ab Oktober wieder mehr um den Blog kümmern kann. Denn im August kam er und das Lesen wirklich zu kurz. Und das spiegelt sich leider auch in der Statistik wieder.

Gelesen:

Bücher: 111 Dinge, die ein evangelischer Pfarrer nicht sagt herausgegeben von Frank Muchlinsky

Mangas & Co.: Prophecy Band 1 von Tetsuya Tsutsui

Gelesene Seiten:

Bücher: 106

Mangas & Co.: 219

Neuer Lesestoff

Bücher:  A Monster Calls von Patrick Ness

111 Dinge, die ein evangelischer Pfarrer nicht sagt herausgegeben von Frank Muchlinsky

Meditieren – So wird es gemacht von Rebo International

Wie ich aufhörte, perfekt sein zu wollen von Lisa Sophie

Mangas:  Q von Tatsuya Shihira

 

Erschienene Rezensionen:

Bücher:

Das Bildnis des Dorian Gray von Oscar Wilde

Warum Tätowierte mehr Sex haben von Mark Benecke

Der Junge im gestreiften Pyjama von John Boyne

Die Königin der Drachen von George R.R. Martin

Mangas:

Draw Band 4 von Chaco Abeno und Saki Okuse

Prophecy Band 1 von Tetsuya Tsutsui

SuB-Stand: 78 – Und da ist der SuB wieder gewachsen. Das liegt allerdings insbesondere daran, dass sich ein paar Bücher unter meinen Geburtstagsgeschenken befanden (und ich eben nicht zum Lesen kam).

Ich hoffe, ihr seid weniger gestresst als ich und findet mehr Lesezeit!

Gezeichnet Seitenfetzer

Advertisements

4 Kommentare zu “Monatsrückblick August 2017

    • Ich habe vor etwas über einem Monat mal gewechselt, bin aber momentan noch nicht 100%ig zufrieden. Aber vermutlich wird es bis zu den nächsten Semesterferien erstmal weiterhin hier so aussehen. ^^‘

      • Okay, ich war also schon länger nicht mehr bei dir *hüst* Asche auf mein Haupt! Also momentan fällt das Design auf jeden Fall auf 😀 Aber zur Beruhigung: Ich bin auch grad am überlegen wieder ein wenig was am Design zu ändern. Ist wie mit Tapete: Irgendwann kann man sie nicht mehr sehn und es ist Zeit für einen Tapetenwechsel 😀

  1. Hi,
    ich bin zwar nicht gestresst, aber mehr Lesezeit als Du hatte ich auch nicht wirklich gehabt August. Meine Statistik ist auch eher mager. Das macht aber nix, ich setze mich deswegen nicht unter Druck.

    LG und ein schönes Wochenende
    Babsi

Meinung schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s