Chris Priestley: Schauergeschichten aus dem Schlund des Tunnels

20160723_151754.jpgOriginaltitel: Tales of Terror from the Tunnel’s Mouth

Autor: Chris Priestley

Verlag: Bloomsbury Berlin

Genre: Anthologie, Horror, Kinderbuch, Mystery

Seitenzahl: 250

Erscheinungsjahr: 2012

ISBN: 978-3-8270-5502-6

Auch der letzte Teil der Schauergeschichten von Chris Priestley hat seinen Weg zu mir gefunden. Diesmal gibt der Titel jedoch weit weniger preis als der seines Vorgängers. Ebenso mysteriös ist der Folgende Klappentext:

Jede Reise steckt voller Gefahren.

Diesmal begleiten wir in der Rahmenhandlung Robert, der mit dem Zug zurück zu seinem Internat reisen will. Allerdings gibt es auf der Reise einen ungeplanten Zwischenstopp, der allerlei Zeit für Geschichten lässt.

Ich hatte nach den Schauergeschichten vom Schwarzen Schiff die Befürchtung, diesmal seien die Geschichten thematisch auf Tunnel jeglicher Art reduziert. Doch statt uns durch einen Tunnel nach dem anderen zu graben, werden wir wieder mit einer Vielfalt von Geschichten konfrontiert.

So knüpfen die Schauergeschichten aus dem Schlund des Tunnels wieder an den ersten Teil an. Es fühlt sich einfach wie das Lesen des ersten Teils an, wodurch diesmal eine ihres Namens würdige Fortsetzung gelungen ist.

Auch diesmal gilt, dass man den Band ohne Kenntnisse der anderen lesen kann. Einzig eine für die Handlung jedoch recht irrelevante Anspielung kann man besser nachvollziehen, wenn man den ersten Teil gelesen hat.

Wie gewohnt begegnen wir in den einzelnen Schauergeschichten wieder Kindern, die eine unheimliche Erfahrung machen. Angenehm war, dass diesmal auch weibliche Perspektiven vorhanden sind. Die Geschichten entsprechen wieder einem eher kindlichen Grusel, wobei Der flüsternde Junge beispielsweise mir tatsächliches Unbehagen bereiten konnte.

Neben ein paar sehr starken Geschichten gibt es allerdings auch schwächere, die an logischen Kinderkrankheiten leiden. So wird in Die Insel ein Charakter erst als stets nachgebend und anschließend als absoluter Sturrkopf dargestellt.

Allerdings nimmt die Rahmenhandlung diesmal ebenfalls einen sehr großen Teil der Kapitel ein. Diese wird zum ersten Mal in den Schauergeschichten von einer Frau geprägt. Zudem wird der Leser immer wieder darauf gestoßen, dass es ein nicht definierbares aber vorhandenes verbindenes Element der Geschichten gibt.

Dieses wird im letzten Kapitel auch aufgelöst und ehrlich gesagt hatte ich tatsächlich exakt diese Vermutung. Dies mag jedoch mehr an der häufigen Verwendung dieser Antwort als an womöglicher Offensichtlichkeit liegen und für jüngere Leser dürfte es so ein größeres Rätsel darstellen.

Insgesamt ist mit den Schauergeschichten aus dem Schlund des Tunnels also ein würdiger Abschluss der Reihe gelungen, der sich wieder stärker an dem ersten Band orientiert und zum Teil starken Grusel präsentiert. Allerdings gibt es auch wieder schwächere Geschichten. Daher vergebe ich 4 von 5 Kreuzen.

† † † †

Gezeichnet Seitenfetzer

Weitere Bände:

Onkel Montagues Schauergeschichten

Schauergeschichten vom Schwarzen Schiff

Advertisements

2 Kommentare zu “Chris Priestley: Schauergeschichten aus dem Schlund des Tunnels

  1. Hi!

    Die drei Bände hab ich auch gelesen und ich fand die richtig klasse! Sowas in der Art würde ich gerne viel öfters lesen, aber irgendwie werde ich da leider nicht fündig …
    Kennst du denn da nochwas ähnliches, was du empfehlen kannst?

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Hey Aleshanee,
      was genau meinst du mit „sowas in der Art“? Diesen Anthologie-Stil, der in eine Rahmengeschichte gebettet ist, oder Grusel aus einer eher kindlichen Sichtweise?
      Bei Ersterem bin ich nämlich leider selbst noch auf der Suche (zumindest für dieses Genre).
      Liebe Grüße,
      Seitenfetzer

Meinung schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s