Bibliotheks-Beute #012: Frankreich! Und ein bisschen mehr

20160723_151432.jpgSalvete, homines!

Obwohl ich der französischen Sprache nicht mächtig bin und nur mittelmäßiges Interesse für unser Nachbarland aufbringen kann, hat mein diesmaliger Ausflug in die Bibliothek doch einen verbluffend französischen Anstrich bekommen. Aber seht selbst.

20160723_151643.jpgDie Reise zum Mittelpunkt der Erde von Jules Verne

Nach 20.000 Meilen unter dem Meer ist mir die Lust auf diesen französischen Autor noch nicht vergangen.

Klappentext:

Durch Zufall gelangt der kauzige Professor Lidenbrock eines Tages in den Besitz eines alten Dokumentes, das ihm den Weg zum Mittelpunkt der Erde weist.

Zusammen mit seinem skeptischen Neffen Axel begibt er sich auf die abenteuerliche Reise zum Mittelpunkt der Erde. Durch ein Loch im Krater eines Vulkans steigen sie tiefer und tiefer durch die Gesteins-schichten ins Erdinnere und dort, wo kein Mensch etwas anderes als glühende Lava vermutet hätte, machen sie eine unglaubliche Entdeckung.

Verlag: Voltmedia

Schauergeschichten aus dem Schlund des Tunnels von Chris Priestley20160723_151754.jpg

Auch der dritte Band der Schauergeschichten-Reihe durfte bei mir Einzug halten. Ich hoffe allerdings, dass die Thematik diesmal wieder vielfältiger ausfällt als bei den Schauergeschichten vom Schwarzen Schiff.

Klappentext:

Jede Reise steckt voller Gefahren.

Verlag: Bloomsbury Berlin

 

20160723_151841.jpgAll the Light We Cannot See von Anthony Doerr

Einzig die Auswahl an fremdsprachiger Literatur ist in unserer Bibliothek verhältnismäßig klein. Da ich trotzdem etwas Englisches lesen wollte, habe ich mich für dieses immer wieder gelobten Buch entschieden, das wie es der Zufall will in Frankreich spielt.

Klappentext:

‚Open your eyes and see what you can with them before they close forever.‘

For Marie-Laure, blind since the age of six, the world is full of mazes. The miniature of a Paris neighbourhood, made by her father to teach her the way home. The microscopic layers within the invaluable diamond that her father guards in the Museum of Natural History. The walled city by the sea, where father and daughter take refuge when the Nazis invade Paris. And a future which draws her ever closer tho Werner, a German orphan, destined to labour in the mines until a broken radio fills his life with possibility and brings him to the notice of the Hitler Youth.

In this magnificent, deeply moving novel, the stories of Marie-Laure and Werner illuminate the ways, against all odds, people try to be good to one another.

Verlag: Fourth Estate

Die unheimliche Bibliothek von Haruki Murakami20160723_151911.jpg

Schande über mein Haupt, aber ich habe noch nie etwas von Haruki Murakami gelesen. Deswegen erschien mir dieses dünne Büchlein als willkommener Anfang.

Klappentext:

>Kannst du nicht sprechen?<<, fragte ich das Mädchen.

>Nein, meine Stimmbänder wurden in meiner Kindheit zerstört.<<

>Deine Stimmbänder wurden zerstört? Aber von wem denn?<<

Darauf gab sie mir keine Antwort. Sie lächelte nur so lieblich und süß, dass es mir den Atem nahm.

Verlag: Dumont

20160723_151940.jpgDer Kleine Prinz von Antoine De Saint-Exupéry

Und hier ist schon wieder ein französischer Autor. Vielleicht hätte ich doch die Sprache lernen sollen, um nicht bloß Übersetzungen lesen zu können?

Die Geschichte vom Kleinen Prinzen zählt zu denjenigen, von denen ich immer wieder mal gehört habe, bei der ich aber im Grunde keinen blassen Schimmer habe, was sich wirklich dahinter verbergen mag. Also werde ich mich überraschen lassen.

Verlag: Karl Rauch Verlag

Und schließlich sieht man auf dem obigen Bild noch eine Geo Special Ausgabe über 20160723_152016.jpgIsland. Dieses Land steht bereits seit letztem Jahr auf meiner Bucket List und die EM hat meine Faszination wieder neu entfacht.

Verlag: Gruner und Jahr

 

Könnt ihr Französisch sprechen? Oder interessiert ihr euch auch eher für Island als für Frankreich?

Gezeichnet Seitenfetzer

Advertisements

7 Kommentare zu “Bibliotheks-Beute #012: Frankreich! Und ein bisschen mehr

  1. Von all Deinen Büchern kenne ich nur „Der kleine Prinz“ und da ist es die Aussage, die hinter dem Buch steht, die es so schön macht. Ich benutze oft Zitate aus diesem Buch, ich hoffe, es gefällt Dir.

    Als gebürtige Saarländerin habe ich in der Schule als 1. Fremdsprache Französisch gelernt und war viele Jahre in Frankreich in Urlaub. Aber wie mit jeder Sprache ist es auch mit dem Französisch bei mir so – was man nicht benutzt, vergisst man.

    Wünsche Dir viele schöne Lesestunden!

  2. Bei mir war Französisch die zweite Fremdsprache. Tatsächlich war ich eine Niete darin. Doch nach der Schule ist der Knoten dann geplatzt. Ich bin wesentlich besser im Sprechen, als im Schreiben. Wahrscheinlich mach ich aber auch dabei einen Haufen Fehler, aber das ist mir egal. Ich liebe Französisch. Und ich mag Frankreich. Ich wollte immer dahin auswandern, um diese wundervolle Sprache zu sprechen. Leider ist das (noch) nichts geworden. Allerdings kann mein Mann Französisch wie seine Muttersprache, da er aus Tunesien kommt. Also kann ich dort mein schlechtes Französisch ausleben 😀
    Und meine neue Ambition ist Arabisch. Is nur blöd, wenn man Sprachen liebt und kein Talent dafür hat 😀
    Aber ich glaube jeder hat eine Region in die er vernarrt ist. Magst du nur Island oder hast auch noch mehr Länder, die dich faszinieren? Bei ist es Frankreich mit der Bretagne und auch der Rest des Landes und der arabische Raum, der hat mich schon immer interessiert.

    Liebe Grüße, Anja

    • Ganze Länder tatsächlich weniger, sondern eher einzelne Orte, die ich mir gerne (nochmal) genauer besehen würde. Die UK wären ja noch ganz schön, wenn die sich nicht gerade von Europa abgekehrt hätten. Und Japan löst ja bei den meisten Anime & Manga interessierten eine gewisse Faszination aus, wobei ich auch dort nicht langfristig verweilen würde. Was das Leben (und nicht bloß Reisen) angeht, bin ich Deutschland doch recht verbunden. ^^‘
      Wer weiß, vielleicht klappt das mit dem Auswandern ja noch bei euch.

Meinung schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s