Manga des Monats #02: No Exit

Salvete, Homines!

Beim Manga des Montas stelle ich euch eine Manga-Neuerscheinung vor, auf die ich diesen Monat besonders gespannt bin.

no-exit-band-1Diesen Monat: No Exit von Haruhi Seta

Am 26. Juli erscheint der erste Band der Reihe No Exit von Haruhi Seta. Carlsen formuliert den Inhalt folgendermaßen:

Die D.A. Academy ist eine Eliteschule für angehende Schauspieler. Die Academy bringt die besten Dozenten und zahlreiche Stars hervor. Yuhi hat es geschafft und darf in die D.A. eintreten. Das Setting der ersten Aufgabe, die ihnen Spezialdozentin Kasumi Otome stellt: Die Lehrerin ist eine mordlüsterne Bestie, die ihre neuen Schüler umbringen will! Die Frist beträgt 24 Stunden. Doch handelt es sich nicht um Schauspiel. Mit der Aufgabe hat sich der Vorhang zur wahren Höllenbühne geöffnet – die Flucht aus »No Exit« hat begonnen!

In Japan sollen laut Baka-Updates mittlerweile 11 Bände der Reihe erschienen sein, wobei diese noch nicht abgeschlossen sei.

Warum ich mich auf diesen Manga freue? Während andere musikalisch oder künstlerisch begabt sind, liegt mein künstlerische Vorliebe in der Schauspielerei, weswegen das Setting in der Schauspiel-Schule ein vielversprechender Ausgangspunkt ist. Dazu kommen dann noch die vermeintlich übernatürlichen Elemente, die der Reihe hoffentlich eine fesselnde Handlung verleiht. Auf jeden Fall werde ich No Exit genauer im Auge behalten.

Auf welchen Manga freut ihr euch diesen Monat ganz besonders? Schreibt doch einen Kommentar oder – wenn ihr möchtet – auch einen Blogbeitrag über euren Manga des Monats.

Gezeichnet Seitenfetzer

Advertisements

Meinung schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s