Subway to Sally – Storybook

20160525_200335.jpgOriginaltitel: Subway to Sally – Storybook

Herausgeber: Olivia Vieweg

Verlag: Egmont Manga

Genre: Anthologie, Mystery

Seitenzahl: 224

Erscheinungsjahr: 2008

Subway to Sally ist eine Band um die man in bestimmten musikalischen Gefilden nicht drumherum kommt und auch ich kann das ein oder andere Album mein eigen nennen. So stand auch das Storybook schon länger auf meiner Wunschliste als ich im Laden darüber stolperte. Der Klappentext besagt Folgendes:

Meister, Meister, gib mir Rosen, Rosen auf mein weisses Kleid …

„Subway to Sally“, deren Musik ebenso wandlungsfähig ist wie die Zeichenstile der Manga- und Comic-Künstler in diesem Buch, haben schon immer Liedtexte verfasst, die nach großen Bildern verlangten.

19 Werke zu 19 Texten … 19 Zeichner im Bunde mit dem Teufel!

Die jeweiligen grafischen Umsetzungen werden mit einem kurzen Vorwort des jeweiligen Songwriters, meist also Bodenskis, eingeleitet. So erhält der Leser Informationen zu den Hintergründen der Texte, die mich – insbesondere bei „Wenn Engel hassen“- doch überrascht haben. Ob diese Informationen jedoch für eingefleischte Extrem-Fans, die jedes Interview seit der Gründung gelesen haben, völlig neu sind, vermag ich nicht zu garantieren.

Die Illustrationen selbst haben mir für eine Anthologie unerwartet gut gefallen, treffen sie doch überwiegend die Atmosphäre der Musik, was aber wohl auch an der einheitlichen Farbgebung bestehend aus Schwarz-, Weiß- und Grautönen sowie roten Details liegt.

Doch kommen wir zu dem Problem der Anthologie: der in den Geschichten verwendete Text besteht aus den Lyrics der Lieder – nicht mehr und nicht weniger. Wenn man lediglich Bilder zum Text erwartet, mag man auch daran seine Freude haben.

Allerdings wird durch die Texttreue soviel Potenzial der Anthologie verschenkt. Denn auch wenn die Lyrics vereinzelt Interpretationsspielraum lassen, sind die Künstler so doch in ein enges Korsett geschnürrt. Dabei wäre es doch so viel spannender gewesen, die Geschichten der Lieder aus einer völlig neuen Perspektive beleuchtet zu sehen. So bleibt es jedoch nur eine Verbildlichung des bereits Vorhandenen.

Insgesamt unterstützen die Illustrationen also die Lyrics der verschiedenen Lieder und treffen durch die begrenzte Farbvielfalt die Stimmung recht gut. Allerdings handelt es sich im Endeffekt eben um eine Reproduktion des jeweiligen Liedes und weniger um eine künstlerische Neu-Interpretation. Daher vergebe ich 3 von 5 Kreuzen.

† † † † †

Gezeichnet Seitenfetzer

Advertisements

5 Kommentare zu “Subway to Sally – Storybook

  1. Hallöchen 🙂
    Ich habe tatsächlich noch nie gesehen, dass es tatsächlich so etwas gibt. Merkwürdig eigentlich, denn ich höre sehr viel Musik. Dass der Text einengen kann, ist irgendwo auch logisch, aber wie du auch geschrieben hast, es muss nicht sein. Fast jeder Text bietet genug Platz, um etwas Neues zu schaffen.
    Ich werde mich wohl demnächst mal nach anderen Werken dieser Art umsehen. Interessant ist es allemal 🙂
    Liebe Grüße

    • Ave,
      danke erstmal für deinen Kommentar.
      Was für Musik bevorzugst du denn? 🙂
      Mir persönlich wäre es einfach lieber gewesen, wenn die Protagonisten der Geschichte auch abseits der Lyrics hätten denken/reden können – das hätte weitaus mehr Optionen geboten, ohne den Kern des Liedes zu verwerfen.

      • * festlegen. Aber eher Rock richtung Metal ist so meine Ecke. Aber oft sind es bestimmte Bands und keine ganzen Genres, die ich sehr mag
        Und selbst?
        Ja, das Ganze ein bisschen zu erweitern oder eben noch etwas lebendiger im Sinne von offener zu gestalten hätte da vielleicht geholfen

      • Ziemlich ähnlich. Auch überwiegend in der Rock- bis Metal-Ecke, aber eben auch eher Einzelinterpreten verschiedener Subgenres als komplette Genres.

Meinung schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s