Death Note Band 2

wpid-20150122_132533.jpgOriginaltitel: Desu Notu

Autor: Tsugumi Ohba

Zeichner: Takeshi Obata

Verlag: Tokyopop

Genre: Mystery

Seitenzahl: 202

Anzahl Bände: 12

Erscheinungsjahr(DE): 2006

Nach einiger Zeit, die seit meiner Lektüre des ersten Bandes vergangen war, habe ich nun endlich den zweiten Band zur Hand genommen. Der Klappentext besagt Folgendes:

Light findet den Namen des FBI-Agenten heraus, der ihn verfolgt und wieder lässt er das Death Note seine tödliche Wirkung entfalten. Ebenso scharfsinnig plant L seine Schachzüge, um Kira zu stellen. Während er einen Teil seiner Identität preisgeben muss, kommt es zum Duell der Superhirne …

Obwohl nun also einige Monate vergangen war, konnte ich doch recht schnell wieder in die Handlung finden, obwohl die Ereignisse des ersten Bandes nur durch einen kurzen Informationstext am Anfang zusammengefasst werden, und nicht durch etliche Rückblenden wiederholt werden. Aber das ist gut so, denn so bietet sich dem Leser direkt die Möglichkeit, erneut von der Spannung eingesogen zu werden.

Denn die kann sich durchaus mit der des ersten Bandes messen. Zwar passiert objektiv betrachtet nicht mehr als ein Gedankenduell zwischen L und Light, bei dem beide jeweils an wechselnden Orten ihre nächsten Schritte planen und ausführen, aber dennoch schafft der Manga es, den Leser mit dieser eigentlich simplen Handlung weiter zu fesseln.

Dies geschieht unter Anderem auch dadurch, dass die Schlinge besonders für Light immer enger wird. L kommt mit seinen Theorien der Wahrheit immer näher und Light muss sowohl seinen Übermut im Zaum halten als auch schnell einen Ausweg aus brenzligen Situationen finden, aber dennoch kann man noch nicht Eindeutig sagen, wer von den beiden letztendlich als Gewinner hervorgehen wird.

Dadurch, dass es für Light teilweise aber schon ziemlich knapp geworden ist, kann man sich kaum vorstellen, mit welchen Handlungsschritten die restlichen Bände noch gefüllt sein sollen, denn der zweite Band von Death Note fühlt sich nicht wie ein zweiter Band, sondern vielmer wie der vorletzte Band einer Reihe an.

Was auch einen erheblichen Teil zur Spannung beiträgt, ist die Entwicklung der Charaktere. Einerseits wird bereits angedeutet, dass Light durch sein Doppelleben schon recht bald Probleme bekommen könnte und sich womöglich für oder gegen sein ursprüngliches Leben als Sohn eines Polizisten entscheiden muss, andererseits spürt man, wie die Last auf Lights Schultern größer wird und er sich der Grenze zum Wahnsinn doch Schrittchen für Schrittchen nähert. Für den Leser ist er nun nicht mehr derjenige, der bloß seine Interpretation von Gerechtigkeit der Welt bringen will, sondern in erster Linie ein Verfolgter, der sich keinen Fehler leisten darf. Bislang stört das – zumindest bei mir – noch nicht die Sympathie, die ich für beide Kontrahenten entwickelt habe.

Kritikpunkte habe ich eigentlich keine gefunden. Wenn man unbedingt will, kann man vielleicht kritisieren, dass Light das Mädchen aus dem ersten Band tatsächlich nur ausgenutzt hat und sich zwischen ihnen eine ach so tolle Liebesgeschichte hätte anbahnen können, doch seien wir mal ehrlich: Würde das zu Death Note passen? Es gibt schon so viele Krimi-Mangas da draußen, in denen der Protagonist eine Helferin hat, die entweder Interesse an ihm hat oder er an ihr oder beide aneinander, aber keiner sich wirklich traut, irgendwas zu machen. Da braucht Death Note nicht auch noch so eine unsinnige Liebesgeschichte, die zudem noch die fokussierte Atmosphäre völlig zerstören würde.

Insgesamt ist also auch der zweite Band von Death Note extrem spannend und gut gelungen und kann problemlos mit dem ersten Band mithalten, weswegen es 5 von 5 Kreuzen gibt.

† † † † †

Gezeichnet Seitenfetzer

 

Weitere Bände:

Band 1

Advertisements

Ein Kommentar zu „Death Note Band 2

Meinung schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s