Black Butler Band 10

Foto-1260Originaltitel: Kuroshitsuji

Mangaka: Yana Toboso

Verlag: Carlsen Manga

Genre: Fantasy, Action, Comedy, Mystery

Seitenzahl: 172

Anzahl Bände (in DE): Bisher 16

Erscheinungsjahr: 2012

 

Der Klappentext des zehnten Bandes der Reihe Black Butler besagt folgendes:

Während eines Abendempfangs im Hause Phantomhive hat sich eine Serie von Morden ereignet. Der Hausherr, der dabei seinen Butler verloren hat, ergreift die Initiative und setzt eine Untersuchung in Gang. Und während der Fall immer mysteriöser wird, taucht aus dem Nichts ein anmaßender Pastor auf und nimmt die Sache in die Hand.

Hier kommt der exzellenteste Butler-Manga der Welt – direkt zu Euch!

In diesem Band kommt es zu einem letzten Mordfall, bevor diese endgültig aufgeklärt werden können. Dabei ist, wie im Klappentext erwähnt, ein gewisser Pastor, der wie aus dem nichts in dem Anwesen auftaucht, eine der Schlüsselfiguren.

Wie auch im vorherigen Band wird die Geschichte aus der Sicht eines jungen Schriftstellers erzählt, der im späteren Verlauf der Handlung noch eine wichtige Rolle zu spielen scheint, zumindest kündigt das Ende sein Erscheinen im nächsten Band doch gewisserweise an. Dieser Charakter ist mir jedenfalls durchaus nicht unsympathisch und ich bin gespannt, welche Rolle er noch in Ciels Leben spielen könnte. Allerdings hoffe ich, dass es nicht auf etwas ähnlichem wie seiner Freundschaft zu Prinz Soma, der ihn seit dem Curry-Wettbewerb eher weniger erfolgreich zu seinem besten Freund machen will.

Was die Auflösung der Mordfälle betrifft, so ist sie an sich recht schlüssig und war vermutlich mit einiger Recherche-Arbeit verbunden, jedoch bleibt ein Detail noch offen. Dieses Detail wird aber höchstwahrscheinlich im nächsten Band noch aufgelöst; zumindest wäre es schade, bliebe es nun unbeachtet, wo der Fokus des Lesers bereits darauf gerichtet ist.

Doch wie schon befürchtet wiederholt sich Black Butler doch ziemlich. Wieder ist nun also eine Geschichte so gut wie abgeschlossen, wobei ich hierbei wirklich die Kürze – gerade einmal zwei Bände – kritisieren muss und wieder fragt man sich, was nun wohl folgt. Ich hoffe, dass mich die kommenden Bände noch weiterhin bei der Stange halten können, denn momentan vermag die erste Staffel des Animes mich wohl mehr zu fesseln als die Mangas, die immer nach einem ähnlichen Schema ablaufen, wobei von den einzelnen Geschichten nie allzu viel hängen bleibt.

Deswegen erhält Black Butler Band 10 von mir nur 3 von 5 Kreuzen, in der Hoffnung, dass sich dies doch bitte ganz schnell wieder bessern möge.

† † † † †

Gezeichnet Seitenfetzer

 

Weitere Bände

Black Butler Band 1

Black Butler Band 2

Black Butler Band 5

Black Butler Band 6

Black Butler Band 7

Black Butler Band 8

Black Butler Band 9

 

Advertisements

Meinung schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s