Der Herr der Ringe – Band 3: Die Rückkehr des Königs

Das Cover mit Scan-Code der Bibliothek

Das Cover mit Scan-Code der Bibliothek

Originaltitel: The Return of the King Being the Third Part of the Lord of the Rings

Autor: J.R.R. Tolkien

Verlag: Klett-Cotta

Genre: Fantasy, Klassiker

Seitenzahl: 482 (351 Geschichte, 131 Anhänge)

Erscheinungsjahr(Original): 1954/1955

Wie auch bei den Vorgänger-Bänden besitzt meine Ausgabe keinen Klappentext.

Im dritten und letzten Band von Herr der Ringe findet der Ring-Krieg – welch Überraschung – endlich sein Ende. Während ihre Freunde alles, was ihnen noch geblieben ist, auf dem Schlachtfeld geben, müssen Frodo und Sam sich zum Schicksalsberg durchkämpfen. Ein beschwerlicher Weg, zumal ihnen sowohl die Nahrungsvorräte wie auch die Kräfte schwinden, denn das Tragen des Ringes fordert seinen Tribut…

Auch in diese Band ist wieder zu loben, dass man zu Beginn eine kurze Zusammenfassung der Vorgängerbände präsentiert bekommt, sodass man nicht gezwungen ist, sich das komplette Werk an einem Stück zu Gemüte zu führen.

Von der Handlung mag ich gar nicht zu viel verraten, doch soviel sei gesagt: Der letzte Band fesselt nochmal ordentlich. Dümpelten seine Vorgänger noch seicht vor sich hin, so weist das Ende der Trilogie kaum noch Längen auf, oder zuminest sind mir diese nicht aufgefallen.

Vom einen Schlachtfeld zum nächsten geführt zu werden, mag zwar nicht jedermanns Sache sein, doch wer bis hier hin gekommen ist, wird die letzten Kämpfe und Handlungsstränge wohl auch noch „ertragen“, zumal die Frage, wer wann und wie sterben könnte, doch weitaus spannender ist, als die Farbe der Bäume am Wegesrand, die im ersten Band noch vergleichsweise viel der Geschichte ausmachten.

Doch was mir vor allem beim Lesen auffiel, insbesondere, als es dann doch langsam aber sicher auf das Ende zuging, war, dass ich die verschiedenen Charaktere doch überwiegend liebgewonnen habe. Vielleicht nicht auf eine Art und Weise, wie es bei Harry Potter damals der Fall war, aber das mag auch daran liegen, dass meine Fangirl-Fähigkeiten mit der Zeit doch stark nachgelassen haben. Und trotzdem, als ich das Buch zuklappte, fehlten mir Legolas und Co. doch irgendwie (mit Ausnahme von Éowyn – gibt es eigentlich irgendwen, der sie mag, bei einer solch unsympathischen Schilderung des Charakters oder liegt diese Auffassung vollkommen an mir?).

Das Ende selbst war zunächst ein wenig verwirrend, da es mit der Besiegelung des Schicksals noch lange nicht vorbei ist, sondern auch der weitere Verlauf des Lebens der Gefährten geschildert wird, und somit das Gefühl aufkam, man wolle den Abschluss noch ein wenig herauszögern, doch betrachtet man das eigentliche Ende, so ist es doch passender, als direkt nach dem Ende der Schlacht die Geschichte abzuhaken. Denn es ist ein gutes Ende, dass Tolkien für die Leser vorbereitet hat. Man merkt einfach, dass es passt. Punkt.

Zu den Anhängen lässt sich sagen, dass sie einer wissenschaftlichen Arbeit wohl kaum in etwas nachstehen. Wer sich seinen Weg durch die endlosen Namen und geschichtlichen Ereignisse bahnt, dem qualmt einerseits der Kopf und andererseits merkt dieser, dass Tolkien sich verdammt viele Gedanken um „seine Welt“ gemacht hat. Wie kann man(n) so kreativ sein?

Wer wirklich viel von den Anhängen mitnehmen, also verstehen, will, sollte sich jedoch einen Stift und am besten ein dickes, leeres Notizbuch bereitlegen, denn sonst versteht man bei so manchem Abschnitt als Laie auf dem Gebiet wirklich nur Bahnhof.

Letztendlich lässt sich also sagen, dass Tolkien mit der Rückkehr des Königs ein guter und spannender Abschluss für sein hin und wieder doch etwas langatmiges Werk gelungen ist. Dafür hat er sich nun endlich mal 5 von 5 Kreuzen verdient. 😉

† † † †

Gezeichnet Seitenfetzer

Die komplette Reihe „Der Herr der Ringe“:

Band 1: Die Gefährten       † † † †

Band 2: Die Zwei Türme      † † † †

Band 3: Die Rückkehr des Königs    † † † † †

Insgesamt:

† † † †

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Der Herr der Ringe – Band 3: Die Rückkehr des Königs

Meinung schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s