SuB-Zuwachs aus der Totenstarre

Salvete, Homines!

Unverhofft melde ich mich schon wieder. Warum? Man darf mich einfach nicht in einen Raum mit billigen Büchern stellen. Das kann doch nur schiefgehen… hier jedenfalls meine 3 neusten Schützlinge.

Foto-1134 Da ich in meiner späteren Kindheit solche Adventskalender-Bücher mehr oder weniger geliebt habe, habe ich mir dieses Jahr (k)eins gekauft:

Dies ist kein Adventskalender von Nikki Busch

Der Klappentext lautet folgendermaßen:

Hast du dich schon mal gefragt, was dein größter Geschenkeflop war? Oder versucht aus einer Klorolle einen einzigartigen Gutschein zu basteln? Leg los: Mach mit, fülle aus und werde kreativ – gestalte dir den Dezember, wie DU es willst! Hier findest du Infos, Listen und Vorlagen, die den Winter bunter machen.

ADVENTSKALENDER HAT JEDER, hier kommt das erste Aktionsbuch für Weihnachten und Silvester! Mit einem Extra-Kapitel für Weihnachtsverweigerer …

Originalausgabe

Zudem ist auf der Rückseite ein Button abgedruckt, der besagt: SANTA SUCKS

Leider gab es dieses Buch nicht beim Flohmarkt der Schulbücherei, jedoch konnte ich dort die beiden folgenden für jeweils einen Euro erstehen.

Foto-1135

Dieses Buch stand sogar auf meiner ewiglangen Lovelybooks-Wunschliste:

Einmal von Morris Gleitzman

Klappentext:

Einmal lief ich, so schnell ich konnte, in Richtung Stadt, um Mama und Papa zu suchen, und nichts konnte mich aufhalten. Bis zu dem Feuer.

Polen 1942. Fast vier Jahre lebt der 9-jährige Felix schon in dem Waisenhaus, in das seine Eltern ihn zu seiner Sicherheit gebracht haben. Und noch immer wartet er darauf, dass sie ihn endlich abholen. Stattdessen tauchen eines Tages Männer mit Armbinden auf, die Bücher verbrennen. Felix weiß sofort: Er muss seine Eltern finden und warnen. Denn die sind Buchhändler, jüdische Buchhändler. Doch erst als er unterwegs die kleine Zelda aufliest, deren Familie ermordet wurde, beginnt Felix zu verstehen, dass es nicht nur die Bücher sind, denen Gefahr droht.

Foto-1136 Das andere Kind von Robin Cook

Klappentext:

Das andere Kind

Victor Junior kommt mit stechend blauen Augen zur Welt, kalt wie Eis. Sein Vater, der Gentechnologie Dr.Victor Frank, und seine Mutter Marsha können ihr Glück nicht fassen: ein zweiter gesunder Junge, zwar von einer Leimutter geboren, aber ihr Kind. Doch der Schein trügt. Zweifel über Zweifel rütteln an der dünnen Fassade: Warum lehnt das Kind Gleichaltrige ab? Was treibt den Jungen ständig in das Labor des Vaters? Warum mussten ihr erster Sohn David und dessen Kindermädchen auf qualvolle Weise sterben? Der Horror beginnt, als Marsha erfährt, dasss ihr Mann an seinem ungeborenen Sohn Genmanipulationen hat vornehmen lassen. Das Kind wird zu einer Bestie, zu einer Gefahr für die ganze Menschheit …

Grauenvoll nah – bedrohlich spannend!

Gezeichnet Seitenfetzer

Advertisements

Meinung schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s