Shades of Grey – Geheimes Verlangen

Shades of Grey Geheimes VerlangenOriginaltitel: Fifty Shades of Grey

Autor: E.L. James

Verlag: Goldmann

Genre: Erotik-Roman

Seitenzahl: 602

Erscheinungsjahr(DE): 2012

Shades of Grey, ein Buch, über das viel diskutiert und geredet wurde. Selbst gekauft hätte ich es mir nie, aber wenn die Mutter zum ersten Mal seit 10 Jahren sich selbst ein Buch kauft, muss man doch mal einen Blick riskieren. Der Klappentext lautet folgendermaßen:

Das Buch, über das die ganze Welt spricht: Der grosse Sensationserfolg

Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey kennen – und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Denn Christian hat etwas in ihr berührt, das sich seitdem nicht mehr verdrängen lässt. Und als Christian einige Zeit später wieder vor ihr steht, kann sie nicht anders, als ihren Gefühlen nachzugeben. Von da an ist nichts mehr wie zuvor. Denn Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht…

>>Die ungeheure Mundpropaganda zu >Shades of Grey< erinnert höchstens noch an die Aufregung um >Sakrileg<, >Drachenläufer< oder >Eat, Pray, Love<.<<  New York Times

Deutsche Estveröffentlichung

Übersetzt von Andrea Brandl und Sonja Hauser

Wie soll ich anfangen? Die Beschreibung „Twilight für erwachsene Frauen“ trifft es wohl am ehesten, was dieses Buch verkörpern kann. Aber kommen wir zum Detail. Eine Geschichte über einen reichen SM-Fan, der sich in ein absolutes Mauerblümchen verguckt und damit nicht umgehen kann, ist vielleicht gar nicht mal der übelste Ansatz. Jedoch ist die Umsetzung nicht unbedingt so tiefsinnig, wie man sie meiner Meinung nach hätte gestalten können.

Zum einen wirken die Charaktere doch sehr stereotypisch, zum anderen kann ich Anas Wandlung vom Mauerblümchen, das alles mit sich machen lässt, zur Selbstbewussten Frau, die Grey die Stirn bieten will, nicht nachvollziehen. Plötzlich war es, als hätte man sie ausgetauscht. Aber vielleicht ist die Erklärung ja, dass eine geheime Zwillingsschwester an ihre Stelle getreten ist. Wer weiß?

Außerdem nerven die vielen Sexszenen nach einer Weile wirklich NUR NOCH. Ich hätte nicht gedacht, dass man von der angeblich schönsten Nebensache der Welt dermaßen genervt sein kann, aber die beiden gehen dem Leser damit wirklich irgendwann auf den Keks. Da kann der Plot vielleicht noch gerade so das Interesse wecken, man will vielleicht sogar wissen, wie es weitergeht, und was passiert? Anstatt die Handlung voran zu bringen, springen sie ins Bett und sind nach 30 Seiten immer noch am selben Punkt wie vorher.  Das Buch hätte genauso gut 200 Seiten kürzer und dafür dann mit weniger Sexszenen sein können.

Positiv hervorzuheben ist jedoch, dass man relativ gut durchkommt mit dem Lesen und ich gegen Ende des Buches sogar daran interessiert war, was es mit Greys Charakterhintergründen denn nun genau auf sich hat – vielleicht bekommt er ja doch noch irgendeine Tiefe?

Das Ende selbst war dann wieder enttäuschend. Muss ich die Protagonistin verstehen? Ich will ja nicht spoilern, jedoch frage ich mich ernsthaft, wieso Ana nicht damit rechnet, dass wenn sie Grey um etwas bittet, dieser dies auch umsetzt.

Wie dem auch sei, ich werde mir den zweiten Band, der schon im Hause ist, vermutlich auch noch mal ansehen. Nur, um zu erfahren, was es mit Greys Vergangenheit auf sich hat. Dieser Umstand rettet das Buch wohl auch vor der Verdammnis und so gibt es gerade noch 2 von 5 Kreuzen.

† † † † †

Gezeichnet Seitenfetzer

Advertisements

Meinung schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s