Abenteuer Ausland

Das Cover  - der Aufkleber mit dem Strichcode stammt aus der  örtlichen Bibliothek

Das Cover – der Aufkleber mit dem Strichcode stammt aus der örtlichen Bibliothek

Originaltitel: Abenteuer Ausland

Autor: Elisabeth Schöberl

Verlag: Überreuter

Genre: Sachbuch, Ratgeber

Seitenzahl: 123

Erscheinungsjahr: 2005

Preis: 10,95€

Irgendwann packt einen die Lust, das erste Abenteuer ohne die Eltern zu bestreiten, endlich auf eigenen Beinen zu stehen und die Welt kennenzulernen – es zieht einen ins Ausland. Genau für diesen Fall ist der Ratgeber „Abenteuer Ausland“ von Elisabeth Schöberl gedacht. Der Klappentext verspricht zumindest folgendes:

Auslandsaufenthalte werden heute immer wichtiger, besonders für Jugendliche. Doch wie plant man eine solche Reise? Worauf sollte man achten und wie bereitet man sich am besten vor? Dieser Ratgeber beantwortet alle Fragen von Eltern und Jugendlichen und zeigt die verschiedenen Möglichkeiten auf, Sprachkenntnisse zu verbessern oder verschiedene Länder und Kulturen kennen zu lernen.

Mit vielen Tipps, Erfahrungsberichten und einem ausführlichen Adressteil.

Schon ein Blick in das Inhaltsverzeichnis zeigt, dass das Buch eher für Leute gedacht ist, die lediglich diesen Wunsch verspüren, aber noch nichts organisiert haben. Das trifft in meinem Falle nicht zu, weswegen mir dieser Teil schonmal nichts nützen konnte. Allerdings wird dort durchaus nachvollziehbar veranschaulicht, welche Möglichkeiten es für Jugendliche gibt.

Der Mittelteil befasst sich nun mit Problemen, die vor Ort auftreten können. Leider gibt er nur einen kleinen Überblick über mögliche Probleme. Ich wüsste jedenfalls nun auch nicht, was ich tun sollte, sollte ich mich im fremden Land einmal vollkommen verirren. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass eher einseitige Auskunft gegeben wird, die sich vor allem auf Au-Pair-Mädchen und die USA beziehen. Aber das kann natürlich auch nur daran liegen, dass ich auf zumindest einen kleinen Tipp für England gehofft hatte.

Außerdem hatte ich das Gefühl, dass sich das Buch ein wenig selbst widersprach. Beispielweise wird aufgezählt, welche Voraussetzungen angeblich unverzichtbar sind, sodass mir, wäre meine Reise noch nicht geplant, schon längst die Lust vergangen wäre, und ein paar Absätze später steht dort dann plötzlich, dass man sich doch kleine Fehler erlauben kann und doch nicht perfekt sein muss. Ein wenig verwirrend das Ganze.

Im Schussteil wird man noch mit ein paar Adressen ausgestattet, wobei man meiner Meinung nach besser Internetadressen hätte nehmen können, zumal ich als Landei mich definitiv nicht bei irgendwelchen Büros im fernen Bonn, Stuttgart, Berlin oder Hannover melden würde.

Insgesamt also nicht unbedingt das, was ich mir von dem Buch erhofft hatte. Dennoch hat es sich als erste Orientierungshilfe 2 von 5 Kreuzen verdient.

† † † † †

Gezeichnet Seitenfetzer

Advertisements

Meinung schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s