Erebos

Bild004Originaltitel: Erebos

Autor: Ursula Poznanski

Verlag: Loewe

Genre: Jugendbuch, Thriller

Seitenzahl: 485

Ersterscheinungsjahr: 2010

Preis: 9,95€

Erebos. Ein Buch, das gewiss sehr viel Aufsehen erregt. Doch zurecht?

Mir persönlich wurde das Buch mit folgendem Klappentext von einer Freundin empfohlen:

Erebos ist ein Spiel.

Es beobachtet dich,

es spricht mit dir,

es belohnt dich,

es prüft dich,

es droht dir.

 

Erebos hat ein Ziel.

Es will töten.

In dem Buch geht es darum, dass an Nicks Schule ein geheimnisvolles Computerspiel herumgegeben wird, das man nirgends kaufen kann. Als Nick endlich auch in den Besitz des Spiels gelangt, packt ihn wie auch seine Mitschüler die Faszination für dieses Spiel bis sich die reale und die Virtuelle Welt immer mehr vermischen.

Es ist schwierig eine Rezension über dieses Buch anzufangen, jedoch hat es den Jugendliteraturpreis definitiv verdient! Allein schon vom Schreibstil her ist es so fesselnd und treibend, dass man es am liebsten nicht mehr weglegen möchte. Und nicht nur die Umsetzung der Geschichte ist fesselnd, auch die Handlung an sich schafft es, den Leser zu packen.

Zu Beginn des Buches steigt man gemeinsam mit Nick in die Abhängigkeit des Spiels ein, sodass man sich, sollte man beim Lesen gestört werden, fühlt, als würde Nick beim Computerspielen gestört werden.

Im weiteren Verlauf der Geschichte wird deutlich, wie komplex die Hintergründe der Geschichte zusammenhängen. Man merkt, wie viele Gedanken sich Poznanski vor dem Schreiben wohl gemacht haben muss. Viele Rätsel treten zunächst ganz unscheinbar auf, ergeben letztendlich aber ein gewaltiges Gesamtbild. Und auch die Auflösung der Rätsel an sich konnte mich begeistern, da sie alles andere als erzwungen wirkte und stets nur stückchenweise erfolgte.

Es ließ sich zwar erahnen, in welche Richtung das Ende geht (zumindest hat sich mein Verdacht, den ich schon recht früh hatte, teilweise bestätigt), doch das ganze Ausmaß der Hintergründe hätte ich nie im Leben erfassen können, obwohl vermutlich versteckte Hinweise existieren.

Insgesamt ist Erebos ein wirklich mitreißendes Jugendbuch, das eine gute Moral vermittelt, bei dem man aber absolut nicht das Gefühl hat, ein Moralapostel drohe einem mit dem Zeigefinger. Jedoch sollte man sich nicht von Freunden zu viel verraten lassen, da das schnell falsche Erwartungen schüren könnte.

Erebos – Ein Buch, das denselben Charakter hat wie das darin vorkommende Computerspiel.

Für diese Leistung gibt es 5 von 5 Kreuzen:

† † † † †

Gezeichnet Seitenfetzer

Advertisements

Ein Kommentar zu “Erebos

  1. Ich habe dieses Buch eher „spät“, als es schon alle gelesen hatten, angefangen zu lesen, aber ich habe es auch geliebt! 🙂
    Übrigens, toller Blog! 😉 Werde ihn bestimmt weiter verflogen… 😛
    Liebe Grüsse,
    nanacara

Meinung schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s