Ist meine Hose noch bei euch?

Originaltitel: Ist meine Hose noch bei euch?

Herausgeber: Anna Koch / Axel Lilienblum

Verlag: rororo

Genre: Humor, Unterhaltung

Seitenzahl: 286

Erscheinungsjahr: 2011

Preis: 8,99€

Die Seite http://smsvongesternnacht.de/ war mir schon längst ein Begriff, als ich von diesem Buch hörte. Da war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis ich es aus Langeweile heraus kaufen würde, was dann auch geschah. Der Klappentext gab schonmal einen kleinen Vorgeschmack auf das, was mich erwarten sollte.

Im Zwielicht der Nacht wird schon mal aus Versehen Schluss gemacht und nach dem Aufwachen erschrocken gerätselt, ob (und wenn ja, mit wem?!) man vielleicht Sex gehabt hat. Unter dem Motto „Welche SMS hättest du gestern Nacht besser nicht verschickt“ werden hier erneut besonders lustige, schräge, peinliche und kryptische SMS versammelt. Ob alkoholgeschwängerte Liebesbekundungen, eindeutig zweideutige Nachrichten oder philosophische Exkurse in 160 Zeichen – Unterhaltung ist garantiert.

17:46

7?

17: 46

Jo

17:47

Wahres Männergespräch.

21:33

Bin in 5 min da! Wenn ich dann noch nicht da bin, lies die SMS nochmal!

2:47

Einen Gute-Nacht-Kuss für den besten Mann auf Erden!

2:53

Ja, ich richt’s ihm aus.

3:10

Hi Spatz, wann kommst du nach Hause?

3:21

Gleich, zieh dich schon mal aus und leg dich ins Bett! 😉

3:22

Ich glaube nicht, dass du das wirklich willst. LG Mama

Natürlich ist es nicht gerade die anspruchsvollste Lektüre aber für unterhaltsame Wartezeiten durchaus geeignet. Außerdem lässt es sich auch relativ gut zu zweit lesen, da nicht zu viel Text auf den Seiten ist und man so mit dem Lesetempo nicht allzu sehr auseinander driftet. Natürlich drehen sich die Themen größtenteils um das Nachtleben (sprich: Alkoholexzesse, Filmrisse, One-Night-Stands und co.), dennoch gibt es auch ein paar Abschweifungen. Spontan im Gedächnis geblieben ist mir (sinngemäß):

„Ich sehe tote Menschen!“-„Alter, ist das nicht ein bisschen makaber von der Beerdigung deiner Oma SMS zu schreiben?“

Auch der übliche Geschlechterkampf oder sonstige Merkwürdigkeiten sind durchaus vorhanden. Wer also gerne mal auch anspruchslosere Lektüre liest und ein wenig Humor hat, kann ruhig den Kauf des Buches (oder des Vorgängers „Du hast mich auf dem Balkon vergessen“) in Erwägung ziehen.

Allerdings sollte man nicht während des Lesens unbedingt SMS schreiben, da der teilweise doch sehr konfuse Schreibstil schnell mal abfärben kann.

Alles in Allem hat sich das Buch wohl 4 von 5 Kreuzen verdient.

† † † †

Gezeichnet Seitenfetzer

Advertisements

Meinung schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s