Bibliotheks-Beute #001

Am heutigen Tage begab ich mich mal wieder in die Bibliothek und werde euch mal an meiner Ausbeute Teil haben lassen. ^^

Zuvor aber noch ein wenig von meinem Aufenthalt dort. Am interessantesten sind meiner Meinung nach noch immer die Menschen in der Manga-Ecke, zwischen denen ich dennoch irgendwie wie ein Exot wirke. Von der Grusel/Thriller-Abteilung im Jugendbuchbereich kann man direkt zu jener Manga-Ecke hinübersehen. Dort befanden sich heute zwei Mädchen, ich würde sie auf 11 Jahre schätzen, die sämtliche Mangas durchgeblättert (nicht gelesen) und kommentiert haben. In der Hoffnung, die beiden mögen sich beeilen, habe ich im Grusel/Thriller-Abteil gewartet und fleißig Klappentexte studiert. Allerdings schienen die werten Damen nicht in Eile, sodass ich mich doch zu ihnen begeben musste. Was dann geschah, war äußerst interessant. Kaum sah mich die erste, begann sie nur noch flüsternd zu antworten und als ich den ersten Manga in die Hand nahm, bemerkte mich die Zweite und es herrschte eisernes Schweigen. Solange, bis ich zwei Abteilungen weiter zwischen den Regalen verschwunden war. Irgendwie amüsant, auf eine merkwürdige Art und Weise.

Aber genug der wirren Worte; hier meine Ausbeute.

Spiral – Gefährliche Wahrheit, Band 3 von Kyo Shirodaira & Eita Mizuno

Da ich den zweiten Band bereits gelesen habe, und dieser mich mehr begeistern konnte als der Erste, war dies eine Selbstverständlichkeit.

Vampire Kisses – Blood Relatives, Band 2 von Ellen Schreiber & Rem

Mit dem Zweiten bin ich auch gleichzeitig schon beim Vorletzten Band der Reihe. Ich hoffe, dass es dem Auftakt im vorhergehenden Band in nichts nachsteht.

Black Butler, Band 1 von Yana Toboso

Endlich! Seit ich diese Reihe bei meinem ersten Besuch erblickte, war mir klar, dass ich sie eines Tages lesen würde. Als ich begann, mich mehr mit der Thematik „Manga & Anime“ zu befassen, war dieser Titel wohl neben Death Note einer der ersten, über den ich gestolpert bin. Allerdings war bei meinen bisherigen Besuchen nie der 1. Band dort, weswegen ich erst heute diese Beute erlegen konnte.

Gothic! – Die Szene in Deutschland aus der Sicht ihrer Macher von Peter Matzke und Tobias Seeliger herausgegeben

Ich hoffe, dass das ältere der beiden Sachbücher zum Thema, das die Bibliothek zu bietet hat, mich mehr überzeugen kann als Goth Chic.

Und „last but not least“:

Dracula von Bram Stoker

Warum gerade Dracula? Weil es einfach ein bedeutendes Buch ist, dass ich sowieso schon längst gelesen haben wollte und bei meinem letzten Besuch bereits schon fast mitgenommen hätte.

Oh weh, ich habe viel zu viel mitgenommen; mehr als ich wollte. Nun denn, mal sehen, ob ich das trotz Schule innerhalb von drei Wochen schaffe.

Gezeichnet Seitenfetzer

Advertisements

Meinung schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s