Pastworld

Originaltitel: Pastworld

Autor: Ian Beck

Verlag: Loewe

Genre: Fantasy, Thriller

Seitenzahl: 400

Erscheinungsjahr: 2010

Preis: 9, 95€

Buchtrailer: http://www.youtube.com/watch?v=ZRtAOFkUyuc

Verzeiht, es gibt nur einen englischen Trailer.

Du magst es, dich in abenteuerlichen Geschichten der Vergangenheit mit blutrünstigen und knallharten Verbrechern zu vergraben? Das viktorianische Zeitalter hat einen besonderen Charme für dich? Gleichzeitig bist du aber von Erfindungen, die es vielleicht in der (nahen) Zukunft  geben könnte, angetan? Dann dürfte „Pastworld“ von Ian Back genau das richtige Buch sein.

„PASTWORLD der GRÖSSTE THEMENPARK der je errichtet wurde!

Im LONDON des Jahres 2048 gibt es eine atemberaubend reale Welt- DIE WELT DES 19. JAHRHUNDERTS.

Caleb ist eigentlich nur Tourist in Pastworld. Doch er gerät in einen Hinterhalt und steht plötzlich unter Mordverdacht- ein Verbrechen, worauf im  viktorianischen London die Todesstrafe steht.

Eve ist in Pastworld aufgewachsen und ahnt nichts von der Existenz einer Außenwelt. Doch sie spürt den Atem eines schattenhaften Verfolgers, flieht vor einer unsichtbaren, tödlichen Bedrohung.

Calebs und Eves Fluchtwege kreuzen sich und ihre Schicksale werden untrennbar miteinander verbunden- denn als Kreatur der Vergangenheit und der Zukunft ist das Phantom für Caleb und Eve der Schlüssel zum Überleben und zugleich die größte Gefahr, der sie sich stellen müssen!“

So lautet der Klappentext des Buches.

Zu Beginn wird man ein wenig an diese Themenpark-Existenz herangeführt und verliert sich schnell in dem viktorianischem Charme der Geschichte, der zum Ende hin zugegebenermaßen ein wenig verloren geht, da die Vergangenheit und die  Gegenwart (also unsere heutige Zukunft) aufeinandertreffen, wenn Gut und Böse kaum mehr zu unterscheiden ist und man selbst nicht weiß, wen man als den Antiprotagonisten (also den Bösewicht) ansehen soll.

Was ist das größte Geheimnis von Pastworld, das nichtmal die Sicherheitsdienste kennen? Was treibt das Phantom zu grausamen Morden an? Was hat Calebs Vater mit Eve zu tun; wieso hat er sie besucht? Was bedeutet ein einzelner Brief mit dem Wort „Prometheus“?

Und was ist Stärker? Liebe oder Schicksal?

Lest selbst oder bleibt im Ungewissen.

Wegen des doch ein wenig platt daherkommendem Ende gibt es 4 von 5 Kreuzen.

† † † †

Gezeichnet Seitenfetzer

P.S.: Mir ist das Phantom irgendwie sympathisch.

Advertisements

Meinung schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s